Der Architekt als Guide

Am Wochenende vom 23. und 24. Juni 2012 ist es mal wieder soweit: Es finden die Architektouren statt. Interessierte können Bayern-weit 302 Neubauten, Sanierungsobjekte und Gärten besichtigen, die oft sonst der Öffentlichkeit verschlossen bleiben. Gezeigt werden die Bauten, Plätze und Grünanlagen persönlich von den Gestaltern – Architekten, Innenarchitekten und Landschaftsarchitekten. 

 

Einmal im Jahr bieten die Architektouren Gelegenheit mit den Gestaltern Gebäude, Innenräume, Plätze und Parks zu besichtigen. Gefragt waren in den vergangenen Jahren besonders private Häuser, die sonst für der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind.   

302 Projekte können Besucher dieses Jahr anlässlich der von der Bayerischen Architektenkammer organisierten Veranstaltung besichtigen. Zu sehen sind Projekte, die von einem unabhängigen Beirat der Bayerischen Architektenkammer ausgewählt und in den letzten drei Jahren realisiert wurden. Die Architektouren werden im Rahmen des bundesweiten „Tag der Architektur“ durchgeführt und stehen unter dem Motto „Energie!“.

Das Spektrum reicht von klassischen Ein- und Mehrfamilienhäusern über Kindergärten und Schulen bis hin zu Bürogebäuden, Freianlagen und Innenraumgestaltungen. Bei jedem Projekt steht während der Besichtigungstermine der Architekt als persönlicher Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Zudem gehören Busfahrten und ein Kinderprogramm (kinderArchitektouren) zum Angebot.

Interessierte können sich zuvor knapp über die Projekte informieren. „In einem Booklet und auf unserer Website www.byak.de stehen alle wichtige Informationen“, sagt Lutz Heese, Präsident der Bayerischen Architektenkammer.

 

 

Energetische Sanierung mit ästhetischem Feingefühl

Das Angebot ist vielseitig und regt zur Erkundung an. Zu den gezeigten Objekten gehören sensibel ausgeführte energetische Sanierungen, wie die von bodensteiner fest architekten durchgeführte Maßnahme der von Fred Angerer 1960 erbauten Berufsoberschule an der Brienner Straße oder auch die neue Ziegelfassade von Hild und K an dem Gebäude der technischen Universität München Ecke Theresienstraße/Luisenstraße.

Für die meisten Besucher dürften aber auch dieses Jahr wieder die Wohnhäuser von größtem Interesse sein. Besichtigt werden können unter anderem die von der GEWOFAG errichtete Wohnanlage GERN 64 „Lebensraum“ der w g p Architekten und Stadtplaner, das wie die Anlage LEO 250 der GBW AG durch prpm Architekten + Stadtplaner zeigt, dass geförderter Wohnungsbau, München Modell und Energieeffizienz vereinbar mit anspruchsvoller Architektur sein kann.

 

Oft überraschen die Ideen und Verwirklichungen der Gestalter. So entpuppt sich eine Holzremise bei der Maria-Ward-Schule am Nymphenburger Schlosspark als energieeffiziente Turnhalle (SWR Plan. Architekten, Aufmacherbild ganz oben), das Einkaufszentrum Pasing Arcaden im Stil eines Kreufahrtschiffs enthält auf dem Dach auch Wohnungen und Gärten mit Alpenblick (Allmann Sattler Wappner, zweites Bild von oben, links) oder ein eleganter, über der Donau schwebender  Baukörper erweist sich als Vereinsdomizil des Ruderclub Vilshofen (maier + maier architekten, Vilshofen, drittes Bild von oben, links).

Grüne Ideen erhöhen Lebensqualität der Außen- und Innenräume

Auch die Landschaftsarchitekten warten mit Ideen auf. So gestalteten Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten den Innenhof des Bayerischen Nationalmuseums spielerisch mit ornamentalen weißen Steinplatten auf der Rasenfläche.

 

Kreativität kann aber auch kleine Nischen aufwerten, wie die Neugestaltung eines Bungalowgartens aus den 1980er-Jahren zeigt. Landschaftsarchitekt Markus Schäf gestaltete zusammen mit dem Bauherrn und einer Garten- und Landschaftsbaufirma den kleinen, von Mauern gefassten Garten neu, als zweites Wohnzimmer mit Holzdeck, Teich, Sitzmauern und einer intensiven, immergrünen Bepflanzung. "Es war eine Herausforderung alle Wünsche des Bauherrn in einer schlichten Gestaltung in diesem kleinen Raum unterzubringen", so Schäf. 

Viel Spaß bei den Touren.

 

 

 

 

Architektouren 2012

302 offene Türen – 23. und 24. Juni 2012

Eine Veranstaltung der Bayerischen Architektenkammer

 

Architektouren 2012: Kurzbeschreibung der Projekte und Besichtigungstermine

 

 

 

 

 

 

 

Bilder (von oben):

Wolfgang Wingenbach: Turnhalle der Maria-Ward-Schule in Nymphenburg der SWR Plan. Architekten

Ulrich Lohrer: Pasing Arcaden von Allmann Wappner Sattler

Leonhard Maier: Ruderclub Vilshofen an der Donau von maier + maier architekten

Raffaella Sirtoli: Innenhöfe Bayerisches Nationalmuseum von Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten

Markus Schäf: Hausgarten Max-Beckmann-Straße in Berg am Laim von Markus Schäf Landschaftsarchitekt