Bayerischer-ArchitekturpreisAufmacher1.jpg

Bayerischer Architekturpreis und Staatspreis für Architektur

Der Bayerischen Architektenkammer und der Bayerischen Staatsregierung wollen baukulturelle Leistungen fördern und würdigen sowie das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die gebaute Umwelt stärken. Daher verleihen sie seit 2007 den Bayerischen Architekturpreis an drei ausgewählte Persönlichkeiten den Bayerischen Architekturpreis.

 

 

Der Preis wird im Zwei-Jahres-Turnus verliehen. Jede der drei Auszeichnungen ist mit 10.000 Euro dotiert. Für besonders herausragende Leistungen können die Preisträger zusätzlich mit dem Staatspreis für Architektur der Bayerischen Staatsregierung ausgezeichnet werden.

Vorschlagsberechtigt sind alle natürlichen und juristischen Personen, die ihren Wohnsitz oder ihre Niederlassung im Freistaat Bayern haben. Eigenbewerbungen sind nicht möglich. Die Auswahl der Preisträger erfolgt durch ein ständig eingerichtetes, unabhängiges Kuratorium, das das baukulturelle Geschehen in Bayern laufend beobachtet. Ihm gehören Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens an, die selber Kulturschaffende sind oder im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit einen besonderen Bezug zur Kultur – und damit auch zur Baukultur – entwickelt haben.

Liste der Preisträger

des „Bayerischen Architekturpreises“ der Bayerischen Architektenkammer und des „Staatspreises für Architektur“ der Bayerischen Staatsregierung:

Bayerischer Architekturpreis  2007

- Prof. Dipl.-Ing. Uwe Kiessler, Architekt, Prof. Dipl.-Ing. Werner Wirsing, Architekt, Dieter Wieland, Regisseur und „Staatspreis für Architektur 2007“ für Ulla Feinweber und Miriam Mahlberg (2007: Anerkennung)

Bayerischer Architekturpreis  2009

- Prof. Dr.-Ing. Theodor Hugues, Prof. Fritz König, Bildhauer, und „Staatspreis für Architektur 2009“  für Sabine Reeh, Bayerisches Fernsehen

Bayerischer Architekturpreis  2011

Büro Arc Architekten Horst Biesterfeld, Manfred Brennecke, Thomas Richter  sowie Nicola Borgmann, Architekturgalerie München und Prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger, Architekt und Architekturhistoriker und „Staatspreis für Architektur 2011“

Bayerischer Architekturpreis  2013

Gabor Benedek, Architekt und Karikaturist, Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hausladen und „Staatspreis für Architektur 2013“ Dipl.-Ing. Hans Jürgen Schmidt-Schicketanz, Architekt, Landesarbeitsgemeinschaft Architektur und Schule (LAG; 2013: Anerkennung)

Bayerischen Architekturpreis 2015

Landschaftsarchitektin Prof. Regine Keller, Ministerialdirektor a.D. Josef Poxleitner und das NS-Dokumentationszentrum München

Quelle: Bayerische Architektenkammer

Fotografien: Haus der Architektur, Ulrich Lohrer