Neue Gründerzeit

Seit 1990 erlebt München einen regelrechten Bauboom. Ein neuer Architekturführer, das Buch „Aufbruch ins 21. Jahrhundert“, beschreibt an Hand von 200 Beispielen, wie sich die Stadt in den vergangenen zwei Jahrzehnten durch Bauten von weltbekannten Architekten verwandelt hat.

 

 

Die Entwicklung Münchens in den vergangenen 20 Jahren bietet im Gegensatz zu der Zeit im 20. Jahrhundert davor einen urbanen Aufbruch. Diese Meinung vertreten die Herausgeber des neuen Architekturführers, der den programmatischen Titel „Aufbruch ins 21. Jahrhundert“ trägt.

Tatsächlich realisierten und planten in den vergangenen Jahren international bekannte Architektenbüros wie Baumschlager & Eberle, Bothe Richter Teherani, Coop Himmelb(l)au, Sir Norman Forster, Herzog & de MeuronIngenhoven, Helmuth Jahn, Richard Meier, Nieto Sobejano, Gustav Peichl und Sauerbruch Hutton eindrucksvolle Bauwerke in München. Gebäude wie die Synagoge am Jakobsplatz von Wandel Hoefer Lorch, die Pinakothek der Moderne von Stefan Braunfels, die Highlight Towers und das m.pire von Murphy/Jahn veränderten das Erscheinungsbild ganzer Stadtviertel.

Einige dieser Bauten wurden bereits in dem von Winfried Nerdinger herausgegebenen "Architekturführer München“  und Nicolette Baumeisters „Architektur neues München“ beschrieben. Doch seit diese Bücher zuletzt aktualisiert wurden, sind viele wichtige neue Bauten wie Peter Böhms Hochschule für Film und Fernsehen, Helmut Jahns m.pire, oder die neue Hauptverwaltung des Süddeutschen Verlags (Gewers Kühn und Kühn) entstanden. Auch städtebaulich wichtige Quartiers- und Großprojekte, wie Freiham, Parkstadt Schwabing, die Nordheide, die Nymphenburger Höfe, The Seven oder das Forschungszentrum Garching werden im Buch „Aufbruch“ berücksichtigt.

Es sind aber oft kleinere Bauten, wie das Gartenhaus bei der Akademie der Künste (Braun und Partner), die als architektonische Perlen ins Auge fallen.

Mit dem Buch haben die 19 Autoren  für alle, die sich mit Münchens Bautern beruflich beschäftigen, aber auch für Architektur-Interessierte ein umfassendes Kompendium über die neue Highlights an der Isar zusammengetragen.     

 

 

Aufbruch ins 21. Jahrhundert: Münchner Architektur und Städtebau seit 1990. Sebastian Holmer, Claudia Kapsner, Steffen Krämer (Hrsg.) Volk Verlag, 287 Seiten; 29 €