Heilmann & Littmann: Münchens Bauherren in der Prinzregentenzeit

Heilmann & Littmann war ein führendes deutsches Bauunternehmen und Projektentwicklungsgesellschaft. Die treibende Kraft war der Unternehmer Jakob Heilmann, die Gestalterische Seite wurde von seinem Schwiegersohn Max Littmann ausgefüllt.

 

Das Unternehmen geht auf das 1871 von dem Architekten Jakob Heilmann (1846–1927) in Regensburg gegründete Baugeschäft J. Heilmann zurück. Dieser hatte nach seiner Ausbildung in der Baugewerkschule München, einem Kurzstudium am Polytechnikum Zürich, dem Meisteratelier von Martin Gropius und der Berliner Bauakademie zunächst als Angestellter und dann als Unternehmer dem Eisenbahnbau gewidmet. So baute er in Franken und der Oberpfalz zahlreiche Eisenbahnlinien auf eigene Rechnung. 1877 ließ sich Heilmann in München nieder und legte nun den Schwerpunkt in den Hochbau. 1892 entstand durch den Eintritt des Architekten Max Littmann (1862–1931), des Schwiegersohnes von Heilmann, die Heilmann & Littmann, der sich 1897 Richard Reverdy als Teilhaber und Geschäftsführer anschloss.

Am 14. April 1897 gründete Jakob Heilmann, die Buafirma Heilmann & Littmann sowie sechs weitere Personen zudem die Heilmann'sche Immobilien-Gesellschaft A.-G. in München. Vorstandsvorsitzender war zunächst Jakob Heilmann, ab 1901 sein Mitarbeiter Rudolf Rosa. Mit der die Heilmann'sche Immobilien-Gesellschaft wurden zahlreiche Villenkolonien in München und dem Münchner Umland entwickelt. Im (heutigen) München waren dies die Villenkolonien Nymphenburg (Gern), Bogenhausen (südlich der Sternwarte), Prinz-Ludwigs-Höhe (Thalkirchen), Solln, Menterschwaige (Harlaching) sowie die Gartenstadt Harlaching. Im südlichen Münchner Umland entstanden die Villenkolonien Pullach, Geiselgasteig (Grünwald) und die Isarhöhe Icking, die Villenkolonie am Höhenberg in Feldafing und die Gartenstadt Ebenhausen.

Das Unternehmen Heilmann & Littmann errichtete neben Wohnhäusern und Villen aber auch Theater und anderen Monumentalbauten. Es war eines der größten Bauunternehmen in Süddeutschland. Zu den bekanntesten von Heilmann & Littmann errichteten Bauwerken gehören das Hofbräuhaus am Platzl (1896–1897) und das Prinzregententheater (1900–1901). Auch war das Unternehmen für den Ausbau der Geschäftsarkaden im neuen Münchner Rathaus zuständig. 1908 schied Max Littmann und ein Jahr später Richard Revery aus dem Unternehmen aus. Stattdessen traten die Söhne von Jakob Heilmann,  Albert und Otto Heilmann in das Bauunternehmen ein. Jakob Heilmann schied erst bei seinem Tod am 17. Februar 1927 aus.

Nach dem Tod Jakob Heilmanns wurden die Baugeschäfte in München, Nürnberg und Berlin von der bereits 1897 gegründeten Heilmann´schen Immobilien-Gesellschaft AG übernommen, wodurch - nach verschiedenen Änderungen der Strukturen und der Firmen - 1934 die Heilmann & Littmann Bau-AG entstand. Ende der 1970er Jahre erfolgte die Übernahme durch die Schörghuber Unternehmensgruppe. Diese beschloss die 1980 durchgeführte Fusion mit der KG Sager & Woerner zur Heilit+Woerner Bau-AG, verkaufte diese aber 1988 zum symbolischen Preis von einer Mark an die Walter Bau AG in Augsburg AG. Zu einer förmlichen Fusion von H+W mit der Walter Bau AG kam es im Jahre 2000. Die ausgegliederte Straßenbausparte nannte sich seitdem Walter-Heilit Verkehrswegebau. Nach dem Zusammenbruch der Walter Bau AG vereinigt mit DYWIDAG wurde unter anderem auch die Walter-Heilit Verkehrswegebau von der Strabag.

 

Bauten (Auswahl)

1865: Geschäftshaus Neuhauser Str. 20, Altstadt, München

1884: Neurenaissancebau Thorwaldsenstraße 12, Maxvorstadt, München

1892: Reihenhausgruppe, Gerner Straße 22, Neuhausen, München

1892: Malerische Fachwerkvilla, Böcklinstraße 57, Neuhausen, München

1892: Villa mit Eckerker, Böcklinstraße 25, Neuhausen, München

1892: Mietshaus Rumfordstraße 48, Isarvorstadt, München

1893: Reihenhausgruppe Böcklinstraße 41, Neuhausen, München

1893: Reihenhaus in Ecklage Böcklinstraße 19, Neuhausen, München

1894: Reihenhausgruppe  Böcklinstraße 33, Neuhausen, München

1895: Villa in Ecklage Böcklinstraße 31, Neuhausen, München

1895: Villa in Ecklage Böcklinstraße 12, Neuhausen, München

1895: Reihenhausgruppe Tizianstraße 24, Neuhausen, München

1895: Eckhaus Kratzerstraße 18, Neuhausen, München

1896: Privatvilla Maria-Theresia-Straße 4 a, Haishausen, München

1896: Eckpavillon Jahnstraße 45, Isarvorstadt, München

1896: Mietshaus Dreifaltigkeitsplatz 2, Altstadt, München

1896: Mietshaus Alfred-Schmidt-Straße 1 a, Thalkirchen, München

1897: Reihenhausgruppe Kratzerstraße 26, Neuhausen, München

1897: Freistehendes Mietshaus Boschetsrieder Straße 44, Obersendling, München

1898: Orlando-Haus Platzl 4, Altstadt, München

1898: Villa Boschetsrieder Straße 12, Thalkirchen, München

1899: Mietshaus Lindwurmstraße 49, Isarvorstadt, München

1899: Evang.-Luth. Christuskirche Dom-Pedro-Platz 4, Neuhausen, München

1899: Evang.-Luth. Pfarrhaus Dom-Pedro-Platz 3, Neuhausen, München

1899: Villa Maria-Einsiedel-Straße 42, Thalkirchen, München

1900: Mietshaus Westenriederstraße 45, Altstadt, München

1900: Mietshaus Thierschstraße 1, Lehel, München

1901: Stattliches Eckhaus Tal 38, Altstadt, München

1901: Villa Möhlstraße 3, Bogenhausen, München

1901: Doppelhaus Mannhardtstraße 10, Lehel, München

1901: Eduard-Hartmann-Haus, Adelgundstraße 3, Lehel

1901: Villa Heilmannstraße 27, Thalkirchen, München

1901: Villa Oberhummer, Heilmannstraße 25, Thalkirchen, München

1902: Mietshaus Müllerstraße 12, Altstadt, München

1902: Mietshaus Elsässer Straße 25, Haidhausen, München

1902: Mietshaus Thierschstraße 3, Lehel, München

1902: Privatklinik Josephinum Schönfeldstraße 16, Maxvorstadt, München

1903: Eckhaus Tal 7, Altstadt, München

1905: Ehem. Landesversicherungsanstalt Holbeinstr 9, Bogenhausen, München

1905: Ehem. Landesversicherungsanstalt Cuvilliestraße 14, Bogenhausen, München

1906: Dresdner Bank Promenadenplatz 7 Altstadt, München

1906: Geschäfts-und Wohnhaus Residenzstraße 24, Altstadt, München

1907: Singer-Haus Kaufingerstraße 11a, Altstadt, München

1908: Geschäftshaus Altheimer Eck 13, Altstadt, München

1908: Symmetrische Wohnanlage Clemensstraße 55, Schwabing-West, München

1909: Geschäftshaus Weinstraße 4, Altstadt, München

1909: Monumentalbau mit Ecktürmen Ismaninger Str 152, Bogenhausen, München

1909: Mietshaus Pestalozzistraße 31, Isarvorstadt, München

1909: Wohnanlage Dreimühlenstraße 12, Isarvorstadt, München

1909: Wohnanlage Dreimühlenstraße 14, Isarvorstadt, München

1909: Mietshaus Am Glockenbach 5, Isarvorstadt, München

1910: Zechbauerhaus Residenzstraße 10, Altstadt, München

1910: Geschäftshaus/ Gaststätte Franziskaner Perusastraße 5, Altstadt, München

1910: Reihenhausgruppe Friedrich-Herschel-Straße 9, Bogenhausen, München

1910: Reihenhausgruppe Cuvilliestraße 1a, Bogenhausen, München

1910: Villa Röntgenstraße 5, Bogenhausen, München

1910: Wohnhaus Rauchstraße 10, Bogenhausen, München

1910: Wohnhaus Rauchstraße 12, Bogenhausen, München

1910: Mietshaus Preysingstraße 4, Haidhausen, München

1910: Mietshaus Preysingstraße 6, Haidhausen, München

1910: Ehem. Bay. Versicherungsbank Ludwigstraße 21, Maxvorstadt, München

1910: Mietshausgruppe Valleystraße 15, Sendling, München

1910: Mietshausgruppe Valleystraße 21, Sendling, München

1910: Mietshausgruppe Valleystraße 28, Sendling, München

1910: Wohnanlage Valleystraße 34, Sendling, München

1910: Wohnhausgruppe Tulbeckstraße 42, Schwanthalerhöhe, München

1910: Mietshausgruppe Implerstraße 54, Sendling, München

1910: Mietshaus Danklstraße 32, Sendling, München

1910: Symmetrische Reihenhausgruppe 0, Thalkirchen, München

1911: Villa Mauerkircherstraße 39, Bogenhausen, München

1911: Villa Mauerkircherstraße 41, Bogenhausen, München

1911: Villa Mauerkircherstraße 43, Bogenhausen, München

1911: Villa Bavariaring 45, Ludwigsvorstadt, München

1911: Geschäftshaus Lindwurmstraße 76, Ludwigsvorstadt, München

1911: Mietshaus Güllstraße 3, Ludwigsvorstadt, München

1911: Mietshaus Güllstraße 4, Ludwigsvorstadt, München

1911: Mietshaus Grimmstraße 1, Ludwigsvorstadt, München

1911: Mietshaus Grimmstraße 2, Ludwigsvorstadt, München

1911: Mietshaus Grimmstraße 3, Ludwigsvorstadt, München

1911: Mietshaus Olgastraße 5, Neuhausen, München

1911: Mietshaus Olgastraße 7, Neuhausen, München

1911: Wohnanlage Tulbeckstraße 41, Schwanthalerhöhe, München

1911: Doppelvilla Großhesseloher Straße 19a, Solln, München

1911: Mietshaus Untere Weidenstraße 2, Untergiesing, München

1912: Villa in Ecklage Bavariaring 37, Ludwigsvorstadt, München

1912: Pressehaus Paul-Heyse-Straße 4, Ludwigsvorstadt, München

1912: Geschäftshaus Paul-Heyse-Straße 20, Ludwigsvorstadt, München

1912: Mietshaus Nymphenburger Straße 19, Maxvorstadt, München

1912: Mietshaus Astallerstraße 17, Schwanthalerhöhe, München

1912: Mietshaus Astallerstraße 19, Schwanthalerhöhe, München

1912: Mietshaus Astallerstraße 21, Schwanthalerhöhe, München

1912: Mietshaus Anglerstraße 7, Schwanthalerhöhe, München

1912: Mietshaus Anglerstraße 11, Schwanthalerhöhe, München

1912: Mietshaus Anglerstraße 18, Schwanthalerhöhe, München

1912: Mietshaus Anglerstraße 20, Schwanthalerhöhe, München

1912: Mietshaus Anglerstraße 22, Schwanthalerhöhe, München

1912: Mietshaus Lindenschmitstraße 25, Sendling, München

1912: Wohnhausgruppe Dietramszeller Platz 6, Sendling, München

1912: Wohnhausgruppe Dietramszeller Straße 8, Sendling, München

1912: Wohnhausgruppe Dietramszeller Straße 10, Sendling, München

1912: Wohnanlage Teutoburger Straße 1, 2, 3, 4, 5, 6, Untergiesing, München

1912: Wohnanlage Gerhardstraße 2, 4, 6, 8, 10, 12, Untergiesing, München

1912: Wohnanlage Agilofingerstraße 9, 11, 13, Untergiesing, München

1913: Mietshaus Astallerstraße 24, Schwanthalerhöhe, München

1913: Mietshaus Astallerstraße 26, Schwanthalerhöhe, München

1913: Geschäftshausblock Sendlinger-Tor-Platz 10, Altstadt, München

1922: Villa Delpstraße 6, Bogenhausen, München

1922: Villa Possartstraße 13, Bogenhausen, München

1923: Mansarddachvilla Potsdamer Straße 1a, Schwabing-Freimann, München

1923: Doppelvilla Destouchestraße 6, Schwabing-Freimann, München

1924: Villa Sternwartstraße 6, Bogenhausen, München

1924: Villa Menzelstraße 2, Bogenhausen, München

1924: Mietshausgruppe Thalkirchner Straße 272, Sendling, München

1927: Wohnhausgruppe Ismaninger Straße 109, Bogenhausen, München

1927: Villa Josephinenstraße 18b, Thalkirchen, München