Konzerthaus München: Wettbewerb der Stararchitekten

Noch bis zum 19. September können sich Architekturbüros für den Wettbewerb des neuen Münchner Konzerthauses bewerben. Sechs international bekannte Teilnehmer stehen bereits fest.

 

Anfang April stieg das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung ihres Chefdirigenten Mariss Jansons auf das Dach: Am künftigen Standort des neuen Konzerthauses im Münchner Werksviertel verkündete es einen neuen Rekord der Konzertabonnenten.

Schon bald soll das Orchester ein neues Haus bekommen: Denn die Ausschreibung für den Bau des neuen Konzerthauses im Werksviertel am Ostbahnhof l ist fast abgelaufen. Am 19. September 2016 endet der Bewerbungszeitraum. Dann wird entschieden, wer am Wettbewerb teilnehmen darf. Insgesamt 25 bis 35 Architekturbüros werden aus den Bewerbern ausgewählt.

Die Vorgaben: Das Gebäude soll unter anderem zwei Konzertsäle beherbergen, die höchste akustische Ansprüche erfüllen und Platz für 1.800 beziehungsweise 600 Zuhörer bieten. Außerdem soll es als Stützpunkt für die Hochschule für Musik und Theater dienen.

International führende Konzerthaus-Gestalter

Bereits schon sechs Architekturbüros stehen für die Teilnahme fest. Sie gehören zu den weltweit führenden Architekturbüros, die in den vergangenen Jahren bereits bekannte Konzerthäuser (in Klammer) entworfen und erbaut haben.

Als Teilnehmer sind gesetzt: Gehry Partners in Santa Monica (Walt-Disney-Konzerthalle, Los Angeles, siehe Bild oben links), Gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner in Hamburg (Qingdao Grand Theater, China), Henning Larsen Architects in Kopenhagen (Harpa in Reykjavik, Bild links),  Herzog & de Meuron in Basel (Elbphilharmonie in Hamburg, Bild links unten), Schultes Frank Architekten in Berlin (Entwurf für Konzertsaal Marstall in München) und Snøhetta in Oslo (Oper in Oslo, Bild unten).

Weitere Teilnehmer werden voraussichtlich bereits im Oktober ausgewählt.  Bis März 2017 müssen alle Büros ihre Entwürfe für das Münchner Konzerthaus abgeben.

Mitte nächsten Jahres soll der Siegerentwurf feststehen

Die Preisgerichtssitzung soll dann Mitte Mai 2017 stattfinden. Zu den Juroren zählen Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) sowie anerkannte Architekten wie Markus Allmann (ASW),  Hannelore Deubzer, Harry Gugger, Hermann Kaufmann und Arno Lederer.

Weitere Informationen:

Staatliches Bauamt München 1: Planungswettbewerb Konzerthaus München

Bildnachweis: Bayerisches Rundunk Orchster im Werksviertel, Foto: Tobias Melle; Frank Gehry: The Walt Disney Concert Hall, home to the Los Angeles Philharmonic. Foto: Carol M. Highsmith; Snøhetta: The new Opera House in Oslo. Foto: Rafa┼é Konieczny; Henning Larsen: The Harpa Concert Hall in Reykjavik, Iceland., Foto: Ivan Sabljak; Herzog &de Meuron: Elbphilharmonie (im März 2015), Foto: Frank Schwichtenberg (Schwicht de Burgh Photography)