Oberföhring: Florian Krieger plant Wohnanlage im Prinz-Eugen-Park

Bei der Preisgerichtssitzung am 15. Juli 2016 wurden noch zwei zweite Preise vergeben. Nun hat sich die Jury entschieden, den überarbeiteten Entwurf von Florian Krieger architektur, Darmstadt, mit Grabner Huber Lipp Landschaftsarchitekten für das Baufeld 6 zu realisieren.

 

Nach Sichtung der Ergebnisse einer Überarbeitungsphase der führenden Wettbewerbsbeiträge hat das Beratergremium einvernehmlich den Beitrag des Büros florian krieger architektur und städtebau gmbh, Darmstadt, mit grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbB, Freising, für die Realisierung empfohlen.

Auf dem rund 30 Hektar großen Areal der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne im Bezirksteil Oberföhring des Stadtbezirks Bogenhausen soll ein lebendiges, konzeptionell und technisch innovatives sowie urbanes Stadtviertel mit insgesamt etwa 1.800 Wohnungen sowie den Infrastruktureinrichtungen zur Versorgung des Gebiets entstehen. Kompakte Wohncluster führen im Wechsel mit den Freiflächen des Parks entlang zweier Erschließungsachsen zu einer starken Vernetzung von Bebauung und Parklandschaft.

Die Prinz-Eugen-Karree GmbH & Co. KG hat im Rahmen der Realisierung dieses neuen Stadtquartiers für das zirka 6.500 Quadratmeter große Allgemeine Wohngebiet WA 6 einen Wettbewerb ausgelobt: Der zentrale Quartiersplatz soll mit Wohnungen und Einzelhandelsflächen bebaut werden, die der Versorgung und Belebung des Quartiers dienen. Bei der Preisgerichtssitzung am 15. Juli 2016 wurden folgende Preise vergeben:

2. Preis: steidle gesellschaft von architekten und stadtplanern, München, mit Jühling & Partner mbB, München und

2. Preis: florian krieger architektur und städtebau gmbH, Darmstadt, mit grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbB, Freising

3. Preis: nbundm* Architekten und Stadtplaner, München, mit michellerundschalk GmbH landschaftsarchitektur und Urbanismus, München

3. Preis: 03 Architekten GmbH, München, mit ver.de Landschaftsarchitekten, Freising

Das Preisgericht hatte einstimmig empfohlen, die Verfasser der beiden führenden, mit den zweiten Preisen ausgezeichneten Arbeiten mit einer weiteren Planungsvertiefung zu beauftragen. Das Ergebnis dieser Überarbeitung wurde jetzt dem Beratergremium, bestehend aus Mitgliedern des Preisgerichts des Wettbewerbsverfahrens, vorgestellt. Dieses sprach sich für den Beitrag des Büros florian krieger architektur und städtebau gmbh, Darmstadt, mit grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbB, Freising, aus.

Die Wettbewerbsarbeiten sind bis Freitag, 14. Oktober, immer von Montag bis Freitag, von 8 bis 19 Uhr, im Referat für Stadtplanung und Bauordnung, Blumenstraße 28b, ausgestellt.

Quelle: Pressemeldung des Referats für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München vom 27.9.2016

Visualisierung: florian krieger architektur und städtebau gmbH, Darmstadt, mit grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbB, Freising; Bildrechte: Prinz-Eugen-Karree GmbH & Co. KG c/o GVG GmbH, München