Union Investment kauft Angelo Hotel Westpark

Das von der Münchner Grund errichtete Hotel in Sendling wird in den UniInstitutional German Real Estate eingebracht. Dies ist bereits der zweite Hotelerwerb in München durch die Union Investment innerhalb weniger Wochen.

 

Die Union Investment hat für den UniInstitutional German Real Estate das Hotel „angelo Munich Westpark“ in München erworben. Union Investment konnte damit bereits einen Teil der Liquidität aus der zweiten Zeichnungsphase des Fonds, bei der Ende September weitere 100 Millionen Euro an Mittelzusagen eingeworben wurden, erfolgreich am Markt platzieren. Wie schon in der ersten Zeichnungsphase im Oktober 2012 wurde der auf Immobilienanlagen in Deutschland ausgerichtete institutionelle Immobilien-Publikumsfonds mehrfach überzeichnet. Mit dem Ziel einer breiten Diversifikation auf der Anlageseite wurden pro Investor Anteilscheine von maximal zwei Millionen Euro ausgegeben. Für den Fonds gilt ein Mindestanlagevolumen von 500.000 Euro.

Das 4-Sterne-Hotel der Marke „angelo“ ist nach Büroinvestments in Darmstadt und Frankfurt/Main das erste Hotelinvestment des Fonds. Erst Ende September hatte sich ein anderer Fonds der Union Investment, der Hotel-Spezialfonds UII Hotel Nr. 1, das Motel One Deutsches Museum in München kaufvertraglich gesichert. Der Kauf weiterer Motel One Hotels für den UII Hotel Nr. 1 in Düsseldorf, Frankfurt und Stuttgart wurden kurz danach bekanntgegeben.

Das Objekt ist mit einem 20-jährigen Pachtvertrag plus Verlängerungsoption ausgestattet. Pächterin ist die MG            Sendling Hotelbetriebs GmbH, eine Tochtergesellschaft der Münchener Grund Immobilien Bauträger AG im Konzernverbund der österreichischen UBM Realitätenentwicklung AG. Das sechsgeschossige Design-Hotel in der Albert-Roßhaupter-Straße verfügt über 207 Zimmer und Suiten sowie 78 Tiefgaragen- Stellplätze. Darüber hinaus umfasst das Hotel, das im Januar 2013 eröffnet wurde, flexibel miteinander kombinierbare Tagungsräume und ist aufgrund seiner zentralen Lage geeigneter Ausgangspunkt für geschäftliche wie auch für Urlaubsaktivitäten. Das mit rund 13.300 Quadratmeter Mietfläche ausgestattete Objekt „Angelo Munich Westpark“ umfasst neben dem Hotel rund 3370 Quadratmeter Büro- und Einzelhandelsflächen, die ebenfalls vollständig vermietet sind. Die Höhe des dritten Investments entspricht voll und ganz der Zielstruktur des Fonds.

Der Investitionsschwerpunkt des UniInstitutional German Real Estate liegt auf Losgrößen zwischen 20 und 50 Millionen Euro. „Speziell in deutschen Mittelstädten sehen wir in diesem Preissegment derzeit gute bis sehr gute Sourcing- Möglichkeiten“, sagt Dr. Christoph Schumacher, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Institutional Property GmbH, Hamburg. „Wir sind guter Dinge, dass unser Produkt das Zielvolumen von 500 Millionen Euro innerhalb von drei Jahren erreichen wird.“

Der „Angelo Munich Westpark“ wurde erst im Januar 2013 eröffnet. Es befindet sich in Stadtteil Mittersendling in der Albert-Roßhaupter-Straße 45 mit Anbindung an das Münchener S- und U-Bahnnetz. Errichtet wurde das Hotel zusammen mit einem Gebäudekomplex für Büros zwischen August 2011 und Januar 2013 von der Münchner Grund.

Hinter der expandierenden Designmarke „Angelo“ steht die Hotelgruppe Vienna International Hotels & Resorts, die sich auf 3- bis 4-Sterne-Häuser in innerstädtischen Lagen spezialisiert hat. Das Hotel-Portfolio von Union Investment umfasst derzeit 32 Häuser mit einem Gesamtvolumen von über 1,8 Milliarden Euro.

 

Quelle: Pressemeldung Union Investment 09.10.2013;

 

Bilder: Pressesevice Angelo Hotel – Vienna International Hotelmanagement AG