Expogate Munich Dornach: Das Tor zur Messe

Sechs Immobilieneigentümer in Aschheim haben sich zu der Initiative ExpoGate Munich-Dornach zusammengetan, um Firmen als potentielle Mieter von den Vorteilen des Standorts vor der Messe München zu überzeugen.

 

Während in München freie Büroflächen knapp werden, stehen wenige Hundert Meter von der Messe München rund 100.000 Quadratmeter zur Verfügung. Nun soll das Büroquartier im Aschheimer Ortsteil Dornach unter dem Namen ExpoGate Munich-Dornach vermarktet werden.

Die sechs Unternehmen und Eigentümer der Liegenschaften der Initiative sind der Business Center Humboldt-Park, G+B Immobilien, Golden Ball, MLR Dornach Verwaltungsgesellschaft sowie Münchner Grund und Rock Capital Group.  „Als Eigentümer fühlen wir uns dem Standort Dornach verpflichtet. Gemeinsam mit der Gemeinde Aschheim wollen wir die Zukunft von ExpoGate gestalten und dessen Vorteile kommunizieren“, sagt Philipp Ulrich, Vorsitzender des Vereins. Die Nähe zur Messe München hat sich auch in der Namenswahl des Gewerbegebiets niedergeschlagen. So ist die ExpoReal die bekannteste und größte Immobilienmesse Europas, und bei Dornach befindet sich mit der Autobahnausfahrt und S-Bahnhof München-Riem das Tor zur Messe. Ausgearbeitet hat den Namen der Standortinitiative der Förderverein des Gewerbegebietes. Heiß diskutiert wurde dabei der Zusatz „Munich“. „Offenbar ist das ein gewichtiger Standortfaktor“, so Thomas Glashauser, 1. Bürgermeister von Aschheim. „Ein großer Vorteil ist für Mieter die Verfügbarkeit einer breiten Auswahl von Flächen von 60 bis 60.000 Quadratmeter“, betont Thomas Wiehl von Rock Capital. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr die ehemalige Deutschland-Zentrale von Hewlett-Packard, den Campus One, mit 22.000 Quadratmeter Büro- und Lagerflächen erworben. Die Gemeinde lockt zudem mit einem niedrigen Gewerbesteuerhebesatz von nur 320 Punkten. Dies ist deutlich günstiger als die 490 Punkte der angrenzenden Landeshauptstadt.

Die Vorteile des Bürostandorts Dornach haben bereits namhafte Firmen wie den Versicherungskonzern Allianz, die Modefirmen Chama Fashion, Escada, Laurèl und Ulla Popken sowie die Technologieunternehmen Hewlett-Packard, Ingram Micro, STMicroelectronics und Wirecard überzeugt, hier Büroflächen anzumieten. Das auch neue Investoren das Potenzial des Standorts als gut einschätzen, scheinen aktuelle Transaktionen zu bestätigen. So erwarb  die Leipziger Publity AG soeben den rund 12.200 Quadratmeter großen Bürokomplex Humboldtpark Haus VI

 

Weitere Informationen:

Expogate Munich Dornach: Internetauftritt der Standortintitative

Bild: Luftaufnahme von Gewerbegebiet Aschheim-Dornach, Rock Capital Group