Schwabing: Swiss Life beauftragt Corpus Sireo für Hotelbau

Die Corpus Sireo Asset Management Commercial GmbH wurde mit der Umwandlung der ehemaligen Swiss Life Niederlassung in München-Schwabing in ein Hotel der Steigenberger Hotel Group beauftragt. Der Baubeginn ist für Anfang 2016 vorgesehen.

 

 

Das Objekt befindet sich an der Berliner Straße 85 in München-Schwabing. Bis August 2014 befand sich hier die Hauptniederlassung der Swiss Life Deutschland, die ihren Sitz nach Garching verlegt hat und das Objekt nun an die Steigenberger Hotel Group verpachtet. Für die Umwandlung von einem Bürogebäude in ein Hotel hat die Swiss Life Gruppe Corpus Sireo Asset Management Commercial GmbH mit dem Projektmanagement und der Projektsteuerung beauftragt.

Nun gilt es die Planungen inklusive Baurechtschaffung und Ausschreibungen anzugehen, um den vorgesehenen Terminplan einzuhalten. Die Fassade bleibt voraussichtlich erhalten, die Innenbereiche werden zu ca. 292 Zimmern und Suiten, Restaurant, Bar, Konferenzbereich sowie Fitness- und Wellnessbereich umgebaut. Die Gesamtnutzfläche beläuft sich auf zirka 18.000  Quadratmeter. Für 2017 ist die Eröffnung des dann ersten Steigenberger Hotels in München geplant.

Bereichsleiter Peter Skopp, Corpus Sireo Asset Management Commercial GmbH, Bereich Development & Technical Advisory: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Beauftragung unsere Expertise im Bereich Refurbishment und Umnutzung unter Beweis stellen können. Dies ist sicher eines der spannendsten Immobilienprojekte in der bayerischen Landeshauptstadt.“

Die Corpus Sireo Asset Management Commercial GmbH hat bereits diverse große Refurbishments und Umbauten einschließlich Hotels erfolgreich als Projektleiter begleitet.

Quelle Pressemeldung Corpus Sireo vom 05.05.2015

 

Ex-Swiss-Life-Gebäude wird Steigenberger Hotel

 

Die Swiss Life wird ihr ehemaliges Verwaltungsgebäude in der Berliner Straße in ein Hotel umwandeln. Dafür wurde mit der Steigenberger Hotel Group nun ein Pachtvertrag geschlossen. Das neue Hotel soll über 292 Zimmer und Suiten verfügen. 

 

Die Swisss Life hat im vergangenen Jahr ihre Niederlassung in einem Neubau nördlich von München in den Stadtteil Hochbrück in Garching verlagert. Der Gewerbesteuerhebesatz in Garching ist deutlich niedriger als der in München.

Mit dem Umzug ist das im Jahr 2001 fertig gestellte Verwaltungsgebäude in der Berlinerstraße/ Ecke Schlüterstraße in Schwabing-Ost im Bezirk Schwabing-Freimann frei geworden. Der geplante Umbau des Bürogebäudes in ein Hotel stellt ein Novum in München dar.

Mit dem Steigenberger Hotel München verstärkt die Gruppe ihr Portfolio gezielt und füllt einen der letzten weißen Flecken auf der Landkarte. Bislang war die Hotelgruppe an der Isar nicht mit einem eigenem Haus vertreten. Die Eröffnung ist für 2017 terminiert. Die Zimmer sollen eine Größe von 25 bis 32 Quadratmeter, die Suiten eine von 45 bis 60 Quadratmeter aufweisen.  Zum gastronomischen Angebot zählen ein Restaurant und eine Bar. Platz für Tagungen bietet ein 1200 Quadratmeter großer Konferenzbereich.

Entspannungssuchende kommen in der 300 Quadratmeter umfassenden Wellness- und Fitness-Landschaft auf ihre Kosten.

„München gilt als eine der weltweit bedeutendsten Destinationen. Als Standort für ein Steigenberger Hotel and Resort hatten wir es ganz oben auf unserer Expansionsliste. Ist die Hauptstadt des Freistaates doch der perfekte Standort für die sehr erfolgreiche Fortsetzung unseres nationalen wie internationalen Wachstums“, kommentiert Puneet Chhatwal, CEO der Steigenberger Hotels AG.

Steigenberger betreibt das Hotel im Rahmen eines Pachtvertrags. Verpächter ist das Finanzberatungs- und Versicherungsunternehmen Swiss Life Deutschland. „Wir freuen uns sehr, mit der Steigenberger Hotel Group einen renommierten Partner gewonnen zu haben. Das neue Hotel entsteht in einer besonderen Immobilie – dem früheren Hauptsitz unserer Versicherungsaktivitäten in Deutschland. Die Umwandlung des Bürogebäudes in ein ansprechendes und modernes Hotel hat Vorbild-Charakter“, sagt Stefan Mächler, Chief Investment Officer der Swiss Life Gruppe.

Im Jahr 2017 soll das neue "Steigenberger Hotel München" eröffnen. Ein genauer Termin für einen Baustart steht laut Angaben einer Steigenberger-Sprecherin noch nicht fest.

Vermittelnd tätig waren CBRE Hotels und CBRE München.

Damit erhält der Münchner Hotelmarkt im gehobenen Segment ein weiteres Haus. Mit dem Bau des nahegelegenen Schwabinger Tors entsteht ebenfalls mit dem Hyatt ein Hotel in diesem Segment. Auch in der Innenstadt im Kreuzviertel soll an der Stelle der ehemaligen Bankenbüros der HVB ein Luxushotel entstehen.  Schließlich wird bald am Vogelweideplatz mit dem Bogenhausener Tor/Bavaria Towers ein großes Hotel entstehen. Bislang konnten sich die Hotelanbieter über mangelnde Auslastung in München nicht beklagen. Eine Erweiterung des Angebots wird den Wettbewerb im Sinne der Gäste erhöhen.

 

Quelle: Pressemeldung Steigenberger Hotel Group vom 16.04.2015

Foto: oben – Ulrich Lohrer; Seite –Visualisierung Steigenberger Hotel Group