Nymphenburg: Optima verkauft Vital Office an BNPPRE-Fonds

Die Optima-Aegidius-Firmengruppe hat den gemeinsam mit der IKR Kuschel GmbH entwickelten Bürobau Vital Office im Neubauquartier Hirschgarten verkauft. Erwerber der bereits fertig gestellten und vermieteten Immobilie ist der NEIF, ein von der BNP Paribas Real Estate Management verwalteter Fonds.

 

Die Münchener Optima-Aegidius-Firmengruppe hat das Bürogebäude im Birketweg/Hirschgarten neben den Wohnhochhäusern "friends" an den Fonds Next Estate Income Funds (NEIF) verkauft. Laut Marktkreisen soll der Verkaufspreis des Gebäude im Stadtviertel Nymphenburg des 9. Münchner Stadtbezirk bei 45 Millionen Euro liegen. Die Transaktion wurde durch die BayernLB finanziert.

Das Objekt war bereits vor Fertigstellung vollvermietet. Zuerst hat sich die überregional tätige Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft optegra für das Vital Office @ Hirschgarten entschieden. Hauptmieter mit rund 250 Mitarbeitern am Münchner Standort ist das schnell expandierende europaweit aktive Busunternehmen Flixbus. Die Mieten im Hirschgarten bewegen sich mittlerweile bei knapp unter 20,00 Euro pro Quadratmeter.

Überzeugt hatte das LEED Gold pre-zertifizierte Vital Office @ Hirschgarten gleichermaßen Mieter wie Käufer mit der hervorragenden Anbindung an das S-Bahn Netz, den Hirschgarten sowie mit innovativen Ausstattungsdetails wie Lichtbeton und Dachterrasse.

„Das ursprünglich als spekulative Projektentwicklung gestartete Bauvorhaben hat sich mit der zügigen  Vermietung und dem schnellen Verkauf für uns sehr erfolgreich entwickelt“, so die geschäftsführenden Gesellschafter der Optima-Aegidius-Firmengruppe Dr. Jens Laub und Dr. Ulf D. Laub .

 Die Optima-Aegidius-Firmengruppe hatte 2014 zusammen mit der IKR Kuschel GmbH eine Parzelle im Entwicklungsgebiet am Hirschgarten von der Lambert Unternehmensgruppe erworben. Optima und IKR haben die rund 7.500 qm BGF umfassende sechsstöckige Büroimmobilie nach Plänen des Architekturbüro Allmann Sattler Wappner München errichtet. Die Finanzierung der Projektentwicklung wurde von der Stadtsparkasse München begleitet.

Mit dem Verkauf hat die Optima-Aegidius-Firmengruppe bereits den 2. Verkauf in diesem Jahr abgeschlossen.

Quellen: immobilienreport 6.07.2016; französische Fachmedien; Pressemeldung Optima-Aegidius.Firmengruppe vom 12.07.2016

Foto: Vital Office, Innenhof – Wolfgang Pulfer Fotografie, München.

 

November 2015: Optima vermietet im Hirschgarten an FlixBus   

Der Abschluss betrifft eine Mietfläche von 5000 Quadratmeter. Das von der Optima-Aegidius-Firmengruppe in Zusammenarbeit mit IKR entwickelte Büroprojekt Vital Office @Hirschgarten am Birketweg westlich der Friedenheimer Brücke ist damit sechs Monate vor Fertigstellung vollvermietet

Im Jahr 2013 wurde das letzte Grundstück im Entwicklungsgebiet Hirschgarten im Bezirksteil Nymphenburg des 9. Münchner Stadtbezirks (Neuhausen-Nymphenburg) mit der Stadtsparkasse München als Finanzierungspartner initiiert. Die renommierten Architekten des Büros Allmann Sattler Wappner haben das 7000 Quadratmeter umfassende Bürogebäude mit Glasmosaikstein-Verblendung in den Faschen als Solitär im Rahmen des von ihnen entwickelten Stadtquartiers um das Forum am Hirschgarten herum konzipiert. Zu dem Ensemble gehören neben den beiden Wohntürmen „Friends“ auch ein Hotel sowie 700 Tiefgaragenstellplätze. Das Vital Office @ Hirschgarten wird 2016 gemeinsam mit dem innovativen Wohnprojekt “FRIENDS“ von der LBBW Immobilien den Standort am Hirschgarten bereichern.

Das sechsgeschossige Vital Office @ Hirschgarten überzeugt neben der direkten Lage an der S-Bahnstammstrecke mit seiner Dachterrasse mit Alpenblick und Chillzonen für die Mitarbeiter, dem Urban Gardening Konzept sowie seinem integrierten Sport- und Beleuchtungskonzept. Das Gebäude wird voraussichtlich nach LEED Gold zertifiziert.

Die Optima-Aegidius-Firmengruppe startete den Bau mit einer Vorvermietung von 30 Prozent der Flächen an die Wirtschaftsprüfer und Steuerberater der optegra GmbH & Co. KG Köln / München. „Die Mieten beginnen bei rund 18 Euro pro Quadratmeter“, sagte Jens Laub, Vorstand der Optima-Aegidius-Firmengruppe im Januar 2014 im Interview mit „immobilienreport“.

Nun kann bereits die Vollvermietung verkündet werden. „Vom Erstkontakt bis zur Vertragsunterschrift sind keine 2 Monate vergangen. Das ist auch für uns ein Novum im Markt, zudem hätten wir die Flächen mehrfach vermieten können".

FlixBus GmbH, das 2014 noch den bayerischen Gründerpreis gewonnen hat, ist heute bereits Deutschlands größter Anbieter von Busfernreisen. An der S-Bahn-Stammstrecke wird das junge Unternehmen seine neue, hochinnovative Firmenzentrale auf rund 5.000 Quadratmeter einrichten und nutzt dabei die räumliche Nähe zum ZOB an der Hackerbrücke. „Die Zusammenarbeit mit der Stadtsparkasse München, die inzwischen einer unserer wichtigsten Finanzierungspartner ist, hat sich bei dem Büroprojekt Vital Office @ Hirschgarten wieder einmal als außerordentlich zuverlässig erwiesen“, berichtet Dr. Ulf Laub, Vorstand der Optima-Aegidius-Firmengruppe.

Der Hirschgarten westlich der Friedenheimer Brücke findet damit aus Stadtentwicklungssicht seinen Abschluss. Nun kann man gespannt auf die Entwicklung des Postverteilungszentrums, das derzeit ein heißer Kandidat für den neuen Konzertsaal in München ist, warten.

Colliers International hat den Vertrag vermittelt.

Quellen: Optima Pressemeldung vom 20.10.2015

Bild: Visualisierung Allmann Sattler Wappner via Optima-Aegidius-Firmengruppe