Haidhausen: Real I.S. kauft das Leitwerk

Die am Haidenauplatz gelegene Büroimmobilie wurde erst 2013 von InfraRed Capital Partners mit Leerstand von 30 Prozent erworben. Nun verkaufte der Investor die inzwischen voll vermietete 40.000 Quadratmeter große  Immobilie an den Fondsdienstleister der Bayern LB..

 

Das Leitwerk in der Nähe des Ostbahnhofs wurde 2001 gebaut und umfasst rund 40.000 Quadratmeter Mietfläche. Die Real I.S. AG hat das zu 100 Prozent vermietete Bürohaus für zwei ihrer institutionellen Fonds von InfraRed Capital Partners erworben.

Zu den Mietern zählen unter anderem das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege mit einem langfristigen Mietvertrag über 8.500 Quadratmeter und die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben mit einer Fläche von rund 10.500 Quadratmetern für das Deutsche Patentamt. Der Mietermix besteht zu über 85 Prozent aus Mietern der Öffentlichen Hand und des Gesundheitswesens. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit beträgt circa sieben Jahre.

„Das Objekt passt mit seiner starken Mieterstruktur, seiner nachhaltigen Ertragskraft und dem sehr guten Standort in München ideal in unsere Investmentstrategie. Es erfüllt das hohe Anforderungsprofil der institutionellen Fonds“, erläutert Jochen Schenk, Vorstand der Real I.S.,

„Wir freuen uns über den Verkauf an die Real I.S., der wir durch unsere Expertise und die Umsetzung unserer ‚Manage to Core’ Strategie ein hochwertiges Investment an einem starken und expansiven Standort übergeben konnten“, so Joram Szerkowski von InfraRed Capital Partners.  Die hohe Professionalität und Zuverlässigkeit der Real I.S. erlaubte eine ungewöhnlich zügige Durchführung der Transaktion.

Bei der Transaktion wurde Real I.S. von Clifford Chance und Infrared von Orrick, Herrington & Sutcliffe sowie CBRE begleitet.

 

Über Real I.S. AG

Als Verbundunternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe ist die Real I.S. Gruppe der Assetmanagement- und Fondsdienstleister der BayernLB für Immobilien. Neben Spezialfonds und Immobilienfonds als Publikumsfonds gehören individuelle Fondslösungen, das Portfoliomanagement und das Management von institutionellen internationalen Immobilienportfolien zu den Tätigkeitsfeldern. Seit 1991 wurden mehr als 100 Fondsprodukte mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 8,9 Mrd. für das Privatkundengeschäft und für institutionelle Investoren angeboten. Die Real I.S. Gruppe verfügt seit 05. Mai 2014 über zwei lizensierte Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGs) nach KAGB. Weitere Informationen unter www.realisag.de.

Quelle: Pressemeldung Real I.S. AG vom 30. Juni 2015

 

Großmietvertrag für Leitwerk

InfraRed Capital Partners hat im Münchener Leitwerk, Haidenauplatz 1, Büroflächen an zwei Nutzer über rund 16.500 Quadratmeter vermietet. Das in Immobilien und Infrastrukturobjekte investierende Unternehmen hat das Objekt Ende 2013 erworben

Nach dem erfolgreichen Abschluss eines langfristigen Mietvertrages über 8500 Quadratmeter mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege konnte InfraRed den bestehenden Mietvertrag mit der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben über eine Fläche von rund 8.000 Quadratmetern vorzeitig längerfristig verlängern. Nutzer ist weiterhin das Deutsche Patentamt. Die Vermietungen wurden im Zuge einer Reihe von Modernisierungsmaßnahmen erzielt, die in den letzten Monaten umgesetzt wurden.

Das in der Nähe des Ostbahnhofs gelegene Leitwerk im Bezirksteil Haidhausen Nord des Stadtbezirk Au-Haidhausen wurde 2000 gebaut und umfasst rund 40.000 Quadratmeter Mietfläche. InfraRed hatte das Objekt erst im November letzten Jahres mit einem damaligen Leerstand von über 30 Prozent erworben.

Mit den beiden letzten Mietvertragsabschlüssen wurde der Vermietungsstand auf über 95 Prozent erhöht, wobei der Mietermix zu rund 80 Prozent aus Mietern der öffentlichen Hand und des Gesundheitswesens besteht.

Joram Szerkowski von InfraRed Capital Partners: „Die beiden neuesten Vermietungserfolge bestätigen unsere Strategie für das Leitwerk und sind Beweis für die Qualität der Immobilie und die Stärke des Standorts. Nach dem Erwerb des KölnTurms und dessen erfolgreicher Repositionierung ist dies unser aktuellstes Value-add-Büroprojekt in Deutschland. Wir beabsichtigen weiterhin gezielt und verstärkt auf den deutschen Top-Büromärkten in Immobilien mit Value-add-Potenzialen zu investieren.“

Firmenportrait InfraRed

InfraRed ist ein führender globaler Investment Manager, der auf Immobilien und Infrastrukturprojekte fokussiert ist. Das Unternehmen agiert mit seinen über 100 Mitarbeitern weltweit aus Büros in London, Hongkong, New York, Paris und Sydney. Es verwaltet mehr als 7 Milliarden US-Dollar an Equity-Kapital überwiegend internationaler und institutioneller Investoren, das auf mehrere private und börsennotierte Fonds verteilt ist.

InfraRed ist ein Spin-out der HSBC und im Besitz seines Managements. Die HSBC hält weiterhin einen passiven Minderheitsanteil am Unternehmen. Seit seiner Gründung vor über 15 Jahren hat InfraRed in mehr als 250 Transaktionen investiert und 15 Fonds aufgelegt, von denen sechs bisher realisiert wurden und zwei an der Londoner Börse notiert sind: HICL Infrastructure Company Limited and The Renewables Infrastructure Group.

 

Quelle: Pressemeldung InfraRed/Stöbe mehnert vom 30.10.2014

Foto: Ulrich Lohrer