Wer baut Wohntürme im Hirschgarten?

Die Aurelis verkauft ein zentrales Baufeld im Stadtquartier Am Hirschgarten direkt westlich der Friedenheimer Brücke an die Regensburger Unternehmensgruppe Lambert. Es bietet Raum von  41.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche für Büro- und Wohnnutzung . Der geplante  Baubeginn ist 2014.

 

Die Aurelis Real Estate GmbH & Co. KG hat das zweite der insgesamt vier zentralen Büro-Grundstücke im Stadtquartier Am Hirschgarten an die Lambert Unternehmensgruppe aus Regensburg verkauft. Das knapp 9000 Quadratmeter große Areal liegt westlich der Friedenheimer Brücke und grenzt im Norden an den zentralen Platz des Quartiers Hirschgarten mit seinen zahlreichen Einrichtungen zur Nahversorgung. Es bietet Raum für insgesamt rund 41.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche. Etwa zwei Drittel davon sind für Büronutzungen und ein Drittel für Wohnungen vorgesehen. Der Baubeginn ist für 2014 geplant. Bereits 2015 sollen die Büros und Wohnungen bezugsfertig sein.



Den Verkauf betrachtet Stefan Wiegand, Geschäftsführer der Region Süd der Aurelis, als positives Signal für das Interesse der Investoren an gewerblichen Projekten in der Landeshauptstadt. „In München beherrscht nicht mehr allein der Wohnungsmarkt das Geschehen“, stellt Wiegand fest. „Wir freuen uns derzeit über eine große Nachfrage nach Grundstücken für Büro und Gewerbe.“ In den vergangenen Wochen hatte die Aurelis bereits große Gewerbeflächen im Münchner Norden veräußert. „Mit dem Verkauf und der Realisierung des Projekts durch die Lambert Unternehmensgruppe gewinnt aber auch das Stadtquartier Am Hirschgarten als Bürostandort weiter an Profil“, so Wiegand. 



Das Planungskonzept des Architekturbüros ASW Allmann Sattler Wappner (siehe Animation links), das den Realisierungswettbewerb für das westliche Kerngebiet am Hirschgarten gewonnen hat, sieht eine gewerbliche Nutzung in der sechsgeschossigen Blockrandbebauung sowie eine wohnwirtschaftliche Nutzung in den beiden 15-geschossigen Türmen vor. Im südlichen Hochpunkt sind ca. 10.000 m2 Geschossfläche für Wohnungen ab dem Erdgeschoss zulässig. Im nördlichen Turm dürfen Wohnungen ab dem 2.Obergeschoss mit insgesamt ca. 9.000 m2 Geschossfläche errichtet werden. Colliers International, München war für die Lambert Unternehmensgruppe bei der Grundstückstransaktion beratend und vermittelnd tätig.

 

Der neue Eigentümer hat sich dazu entschieden, das wohnwirtschaftliche Baurecht für die beiden Hoch- punkte im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens weiterzuveräußern. Dabei können die beiden Wohntürme einzeln oder gemeinsam erworben werden. Colliers International, München ist exklusiv mit der Vermarktung der beiden markanten Hochpunkte am Hirschgarten beauftragt. Die Ausschreibung hat in dieser Woche begonnen.

 

Östlich der Friedenheimer Brücke – und damit am nächsten zur Innenstadt – stehen derzeit noch zwei Baufelder für Büronutzung mit etwa 40.000 und 30.000 Quadratmeter BGF zum Verkauf. „Grün und gleichzeitig ungemein zentral“ findet Wiegand den Standort. An der Friedenheimer Brücke ist der S-Bahn-Halt „Hirschgarten“, der im Zwei-Minuten-Takt angefahren wird. Etwa fünf Minuten dauert die Fahrt bis zum Hauptbahnhof oder zum Marienplatz. Westlich der Friedenheimer Brücke ist mit dem Verkauf an die Lambert Unternehmensgruppe die Vermarktung der Baufelder abgeschlossen.

Ende 2013 eröffnet hier die HOCHTIEF Solutions AG, HTP Bayern, das „forum am Hirschgarten“. Der Gebäudekomplex ist an dem weitläufigen, von Bäumen gesäumten Quartiersplatz angesiedelt – dem Mittelpunkt des künftigen Businessquartiers.  Neben Büronutzern werden dann auch Gastronomie und Einzelhandel Einzug halten. Unter anderem werden REWE, Alnatura, Aldi und dm die Nahversorgung für Anwohner und Beschäftigte sichern.




Das Stadtquartier Am Hirschgarten zählt mit einer Gesamtfläche von 270.000 Quadratmetern zu den größten innerstädtischen Projektentwicklungen der vergangenen Jahre in München. In unmittelbarer Nähe des Hirschgartens, Münchens beliebtestem Landschaftspark, entwickelte die Aurelis aus ehemaligen Industrie- und Brachflächen ein lebendiges und grünes Stadtquartier mit Wohnungen, sozialen Einrichtungen sowie ausgedehnten Spiel- und Freiflächen. Die insgesamt 17 Wohnbaufelder wurden bis 2009 vollständig vermarktet, die Bebauung ist weitgehend abgeschlossen. Entlang der Friedenheimer Brücke und der Wilhelm-Hale-Straße plant und vermarktet die Aurelis in enger Abstimmung mit der Landeshauptstadt München das Businessquartier.


Quellen:

Aurelis Pressemeldung 22.01.13

Colliers International 28.01.13

 

Weitere Informationen:

Hirschgarten-Birketweg: Ein neues Wohn- und Geschäfts-Quartier