Horus Development kauft letztes Baugrundstück im Arnulfpark

Das Joint Venture der Münchner Salvis und der Kölner Art-Invest hat das Grundstück in der Luise-Ulrich-Straße von der ICADE REIM erworben. Das Gelände befindet sich zwischen einem bereits bestehenden Büroneubau der ICADE REIM und einem gerade im Bau befindlichen Hotelprojekt.

 

Über den Kaufpreis des 7350 Quadratmeter großem Grundstück wurde Stillschweigen vereinbart. Käufer des letzten Baugrundstücks im Arnulfpark sind über die Horus Developement die Salvis Consulting und die Art-Invest Real Estate. Seit 1994 ist die SALVIS Consulting AG beratend für Banken und als Projektentwickler tätig. Mit dem Schwerpunkt Bewertung - Sanierung – Projektentwicklung von Gewerbeimmobilien wurden bisher über 500 Millionen Euro Projektvolumen verantwortet. Das SALVIS - Team setzt sich aus Spezialisten zusammen, die auf eine langjährige Erfahrung im Bereich Bankwesen, Steuerberatung, Architektur, Rechtsberatung, Projektentwicklung, Unternehmensberatung und Finanzcontrolling verweisen können.

Art-Invest Real Estate ist eine Immobilien Investment- und Projektentwicklungsgesellschaft mit Hauptsitz in Köln. Gemeinsam mit einem ausgewählten Kreis von institutionellen Investoren und Family Offices investiert Art-Invest Real Estate in Immobilien und Projektentwicklungen in sehr guten Lagen in den großen Metropolen Deutschlands. Art-Invest Real Estate hat hierzu 2012 die Genehmigung erhalten, als Kapitalanlagegesellschaft Spezialfonds aufzulegen. Seit Gründung im Jahr 2010 hat Art-Invest Real Estate bereits bundesweit über 1,4 Milliarden Euro erworben bzw. entwickelt. Unter anderem entwickelt das Unternehmen den nun nahezu fertiggestellten „Kö-Bogen“ in Düsseldorf nach Plänen des New Yorker Stararchitekten Daniel Libeskind und ist Eigentümer des Pressehaus in Hamburg.

Bei der Liegenschaft handelt sich um das letzte im Arnulfpark befindliche unbebaute Grundstück. Es befindet sich direkt westlich angrenzend des Quartiers ICADE Premier, einem zwischen 2008 und 2010 von ICADE REIM errichteten Bürogebäude. Das Gebäude mit 18.000 Quadratmeter ist an das Wirtschaftsprüfungsunternehmen Ernst & Young vermietet und wurde von dem französischen Immobilienunternehmen ICADE REIM bereits 2010 an die Deka Immobilien verkauft. Gegenüber errichtet Accor Deutschland an der Arnulfstraße 57 zwei neue Hotels, eines der Marke Novotel und eines der Marke ibis. Die Fertigstellung ist ab Juni 2015 geplant. Zudem wird an den Gleisanlagen das Kontorhaus Arnulfpark mit einem zwölfgeschossigen Hochhaus. Dieses gemeinsame Großprojekt  der CA Immo und Ellwanger & Geiger Financial Services mit insgesamt 24.000 Quadratmeter Bürofläche wird twischen dem Bürokomplex Metris und dem Wohnhochhaus Central & Park errichtet, nachdem mit Google Deutschland der Ankermieter feststeht.

Damit ist nahezu zehn Jahre nach dem ersten Spatenstich im Arnulfpark (siehe Bild links) die Entwicklung dieses Areal auf dem ehemaligen Gleisanlagen weitgehend abgeschlossen. Generalprojektentwickler war die damalige Vivico, die später in die CA Immo aufging, zusammen mit etlichen weiteren Projektentwicklern.

 

Quelle: nach Pressemeldung Redaktionsbüro Steinlein vom 04.10.13;

Ersterstellung: 6.010.2013

 

Bilder:

Fotos Ulrich Lohrer

Animation: CA Immo