Arnulfpark: Neue Mieter im Kontorhaus

CA Immo hat einen Mietvertrag mit einem internationalen Software-Unternehmen über 6000 Quadratmeter für das Kontorhaus abgeschlossen. Damit steigt die Vermietungsquote kurz vor Fertigstellung des Kontorhauses auf rund 92 Prozent..

 

 

„Mit dem Abschluss dieses Mietvertrages konnten wir nach Google, Acentrix und Egencia ein weiteres innovatives und international agierendes Unternehmen für das Kontorhaus gewinnen“, so Bruno Ettenauer, CEO CA Immo. 

Markante Merkmale des von LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei entworfenen Gebäudes sind die namensgebende Ziegelfassade sowie die sich an der Hackerbrücke orientierenden, geschwungenen Durchgangsbögen, die einen attraktiven architektonischen Kontrapunkt zu den benachbarten Gebäuden bilden. Ein rund 40 Meter hoher Turm bildet den östlichen Auftakt des Gebäudes und ermöglicht einen unverbaubaren Blick auf die City und das Alpenpanorama. Die aktuellen Mietvertragsabschlüsse betreffen Flächen in diesem Turm. 

 

Quelle: Pressemeldung CA Immo vom 22.09.2015

Juli 2015: Acentrix und Egencia neue Mieter im Kontorhaus

Die CA Immo hat für ihre kurz vor der Fertigstellung stehende Büroimmobilie  zwei weitere Mietverträge abgeschlossen. Die auf Geschäftsreisen spezialisierte Egencia mietet 1300 Quadratmeter und die  auf Cloud-Technik spezialisierte Acentrix mietet rund 1.000 Quadratmeter

Mit dem Abschluss dieser Mietverträge mit 2300 Quadratmeter Mietfläche steigt die Vermietungsquote im Kontorhaus noch vor Fertigstellung bereits auf rund 62 Prozent. Sowohl Egencia als auch die Strategie- und Technologieberatung Acentrix sind bereits im Arnulfpark ansässig und verlagern ihren Unternehmensstandort nun aufgrund gewachsenen Flächenbedarfs ins Kontorhaus. Egencia war bislang Mieter im vollvermieteten CA Immo Gebäude Skygarden. Die dort frei werdenden Flächen werden nun von der PwC AG übernommen, die ihre Mietflächen entsprechend erweitert.

Das Kontorhaus befindet sich auf dem zum Marsfeld der Maxvorstadt gehörende östliche Bereich des Arnulfparks und umfasst insgesamt rund 25.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche und wird im Spätsommer 2015 fertiggestellt sein. Das Gesamtinvestment von CA Immo für die Gebäude beträgt rund 101 Millionen Euro. Hauptmieter des Gebäudes ist das Unternehmen Google, das hier künftig auf rund 55 Prozent der Gesamtfläche ihren Münchner Unternehmenssitz eröffnen wird. 

Markante Merkmale des von LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei entworfenen Gebäudes sind die namensgebende Ziegelfassade sowie die sich an der Hackerbrücke orientierenden, geschwungenen Durchgangsbögen, die einen attraktiven architektonischen Kontrapunkt zu den benachbarten Gebäuden bilden. Ein rund 40 Meter hoher Turm bildet den östlichen Auftakt des Gebäudes und ermöglicht einen unverbaubaren Blick auf die City und das Alpenpanorama. Die aktuellen Mietvertragsabschlüsse betreffen Flächen in diesem Turm. Die Realisierung des Gebäudes erfolgte unter Berücksichtigung strenger Nachhaltigkeitsaspekte. Nach Fertigstellung wird CA Immo eine entsprechende Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) durchführen lassen.

Quelle: Pressemeldung von CA Immo vom 07.07.2015

September 2014: CA Immo erwirbt Kontorhaus zu 93 Prozent

Beim Büroprojekt Kontorhaus  Arnulfpark steht fast der Rohbau. Nun hat die CA Immo Anteile des Joint-Venture-Partner E&G Bridge Equity Fonds übernommen. Der Ankermieter 25.000 Quadratmeter großen Objekt steht mit Google bereits seit längerem fest

Die Aufstockung der Gesellschaftsanteile am Münchner Büroprojekt Kontorhaus von 50 Prozent auf insgesamt 93 Prozent wurde erfolgreich abgeschlossen. Verkäufer der Gesellschaftsanteile ist die E&G Bridge Equity Fonds GmbH & Co. KG. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Closing der Transaktion ist noch im dritten Quartal 2014 geplant.

Das Büroprojekt Kontorhaus wurde bisher als Joint Venture von CA Immo und E&G Financial Services GmbH geführt und verfügt insgesamt über rund 25.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche (BGF). Es bildet den letzten Baustein des von CA Immo entwickelten, citynahen Stadtquartiers Arnulfpark in München. Ankermieter auf insgesamt 14.000 Quadratmeter Geschossfläche ist Google, das Gebäude war bereits zum Baustart zu rund 55 Prozent langfristig vermietet. Die Fertigstellung ist für Herbst 2015 vorgesehen.

„Das Kontorhaus ist eine optimale Ergänzung unseres Bestandsportfolios in München und wird unsere Präsenz in einem der attraktivsten deutschen Teilmärkte weiter stärken“, sagt Bruno Ettenauer, CEO von CA Immo.  „Der Erwerb der Gesellschaftsanteile bzw. die Reduktion von Joint-Venture Anteilen erfolgt im Einklang mit unserer Unternehmensstrategie.“ In Summe würde das Gesamtprojekt positiv zur weiteren Stärkung des NAV der CA Immo beitragen.

Quelle: Pressemeldung CA Immo 21.08.2014

Fotografien: Ulrich Lohrer

Google wird Großmieter im geplanten Kontorhaus

Der amerikanische IT-Konzern Google hat mit CA Immo und der E&G Financial Services einen Mietvertrag für das geplante Bürogebäude Kontorhaus im Münchner Arnulfpark abgeschlossen. Der Mietvertrag beläuft sich auf insgesamt 14.000 Quadratmeter Geschossfläche.

Damit ist das Gebäude bereits zum Baustart zu rund 55 Prozent vermietet. Die Fertigstellung des Gebäudes westlich des Central & Park (Ellwanger & Geiger Financial Services für den Eigentümer AXA) im Arnulfpark im Marsfeld in der Maxvorstadt ist für Mitte 2015 vorgesehen. Der Abschluss des Mietvertrages ist der bisher größte am Münchner Mietmarkt im Jahr 2013. Das Immobiliendienstleistungsunternehmen CBRE war bei der Anmietung beratend tätig und DLA Piper UK LLP in Rechtsfragen.
„Durch den Abschluss dieses Mietvertrages ist es uns gelungen, den Startschuss für eine weitere Eigenentwicklung im Arnulfpark zu geben“, so Dr. Bruno Ettenauer, CEO von CA Immo. „Wir setzen damit unsere Erfolgsgeschichte der Umsetzung renditestarker Developments fort.“


Die noch für die Vermietung zur Verfügung stehenden 11.000 Quadratmeter Geschossfläche stellen in München aktuell eine der wenigen zusammenhängenden Neubauflächen dieser Größenordnung in zentraler Lage dar.

Das vom Stuttgarter Architekturbüro LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei entworfene Gebäude verfügt insgesamt über rund 25.000 Quadratmeter Bruttogrundfläche (BGF) und bildet den letzten Baustein des neuen, citynahen Stadtquartiers Arnulfpark. Das Kontorhaus wird in einem Joint Venture von CA Immo und der E&G Financial Services entwickelt und realisiert. Markante Merkmale des Kontorhauses sind die hochwertige Ziegelfassade sowie die sich an der Hackerbrücke orientierenden, geschwungenen Durchgangsbögen, die einen attraktiven architektonischen Kontrapunkt zu den benachbarten Gebäuden bilden. Ein rund 40 Meter hoher Turm bildet den östlichen Auftakt des Gebäudes und ermöglicht einen unverbaubaren Blick auf die City und das Alpenpanorama. Der Entwurf und die Realisierung des Gebäudes erfolgt unter Berücksichtigung strenger Nachhaltigkeitsaspekte und wird nach Fertigstellung durch die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifiziert. 



 

Quelle: Pressemeldung CA Immo vom 22.04.2013

Bild: Visualisierung Kontorhaus, Arnulfpark. Blick aus Nord-Ost, CA Immo