Laim: Wyndham eröffnet erstes Super 8 Hotel in Europa

Am 21. April 2016 eröffnete der Hotelkonzern Wyndham sein erstes Flaggship-Hotel der Marke Super 8 in München-Laim. Es ist nicht nur das erste Super 8 Hotel in Deutschland, sondern auch in Europa. Das amerikanische Unternehmen plant in Deutschland stark zu expandieren – ein weiteres Hotel in München steht bereits kurz vor der Eröffnung.

 

Der Hotelneubau befindet sich in der Landsberger Straße 270 im Bezirksteil Friedenheim im Münchner Stadtbezirk Laim – 400 Meter von der S-Bahn-Laim entfernt. Es verfügt über 168 vollklimatisierte, 18 Quadratmeter große Nichtraucherzimmer, Tiefgaragenstellplätze und kostenfreies W-Lan. Die hellen, stylish und modern designten Zimmer haben sogenannte bequeme Boxspring-Betten, luxuriöse Bäder mit Fußbodenheizung und ebenerdiger Dusche, Smart-TV, Safe sowie SmartKeys, mit denen Check-in und Check-out mobil und binnen weniger Minuten erledigt sind.

Die über den Coffee Shop in Kooperation mit dem Traditionshaus Dallmayr, das Hotel über eine ruhigen Terrasse zum Entspannen bis hin zum Kiosk und der Frühstücks-Showküche, wo Speisen à la minute zubereitet werden. Die Übernachtungspreise des Budget-Hotels liegen je mit oder ohne Frühstück zwischen 78 und knapp 90 Euro.

Wyndham Hotel Group

Die Wyndham Hotel Group ist nach eigenen Angaben die Hotelgruppe mit den weltweit meisten Hotels. Das Unternehmen aus den USA hat sich als Branchenführer etabliert und – früher als andere – Hotels in potenziellen Wachstumsgebieten wie in China errichtet. Die Gruppe konzentriert sich dabei auf die weltweit wachsende Mittelschicht, um eine Reihe neuer Hotels im oberen, mittleren und unteren Preissegment in EMEA zu eröffnen. Die Wyndham Hotel Group setzt mit Super 8 ihren bisherigen Kurs fort, die wachsende Nachfrage nach bezahlbaren und gut erreichbaren Hotels in spannenden und neuen Reiseorten zu bedienen.

2015 wurde mit 38 neuen Hotels und damit insgesamt 440 Hotels in der EMEA-Region bereits ein deutliches Wachstum erreicht. Diese Dynamik wird sich auch 2016 fortsetzen. In diesem Jahr plant die Marke die Eröffnung von 50 weiteren Hotels mit voraussichtlich insgesamt 10.600 zusätzlichen Zimmern.

Daniel Ruff, President and Managing Director EMEA der Wyndham Hotel Group, sagt: „Was unsere Präsenz angeht, sind wir weltweit führend. Unser strategischer Wachstumsschwerpunkt liegt in der EMEA-Region und hier investieren wir in einem rasantem Tempo. Dazu gehört auch, dass wir unsere Ressourcen mehr als verdoppeln und mit unseren regionalen Niederlassungen in Neu Delhi, London, Berlin, Dubai und Istanbul so nah wie möglich an den Märkten vertreten sind. Wir blicken auf ein Jahr mit nie da gewesenem Wachstum zurück und erwarten ähnliche Erfolge für 2016.”

Super 8 in Deutschland

Zum 1. März 2012 schloss die Wyndham Hotel Group mit der zweitgrößten Hotelmanagement-Gesellschaft Deutschlands Grand City Hotels eine strategische Partnerschaft über das Rebranding von 43 Hotels mit mehr als 5400 Zimmern. Im März 2016 geht die Wyndham Hotel Group mit Super 8 in München an den Start, dem ersten von zehn neuen Hotels der Kette. Die Marke entwickelt die Hotels in Deutschland gemeinsam mit der GS Star GmbH. In den vergangenen zwei Jahren ist Deutschland mit über 100 Hotels zum viertgrößten Markt der Wyndham Hotel Group aufgestiegen. Das neue Super 8 Munich City West ist zentral gelegen und hervorragend an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Daher ist es sowohl für Touristen als auch Geschäftsreisende optimal geeignet. Das Hotel ist familienfreundlich – beispielsweise können Jugendliche bis 17 Jahre kostenfrei im Zimmer der Eltern übernachten. Haustiere sind ebenfalls willkommen. Im September soll bereits das zweite Super 8 im Norden der Münchener Innenstadt seine Türen öffnen.

Quellen: immobilienreport, Wyndham vom 21.04.2016

Bilder: oben Frühstücksraum, Ulrich Lohrer

 

Patrizia erwirbt im Bau befindliches Super 8 Hotel

Die Patrizia Immobilien AG hat ein Super8 Hotel in München erworben. Das Budget-Hotel im Bezirk Laim in der Landsberger Straße, das sich aktuell noch im Bau befindet, wird das erste Haus in Europa der globalgrößten Budget-Hotel-Kette sein. Der Ankauf erfolgte für den Immobilien-Spezialfonds Patrizia Hotel-Invest Deutschland I.

„Wir freuen uns, die weltweit größte Budget-Hotel-Kette am gefragten und renditestarken Standort München bei ihrem europäischen Markteintritt zu begleiten“, sagt Douglas Waibel, Senior Investment Manager bei Patrizia. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Hotel wird über 168 Zimmer und 36 Stellplätze verfügen und Ende 2015 fertiggestellt. Die Grundsteinlegung ist bereits erfolgt. Das Haus befindet sich an der Landsberger Straße im Bezirksteil Friedenheim des 25. Münchner Stadtbezirk Laim und somit an einer der Haupteinfallstraßen Münchens. Ergänzt wird die verkehrsgünstige Lage durch den direkten und regelmäßigen S-Bahnanschluss in die Münchner Innenstadt über den nahen Bahnhof Laim. Der sechsgeschossige Bau wird über eine Bruttogeschossfläche von rund 4.500 Quadratmetern verfügen. 

Super8 ist die nach Anzahl an Häusern größte Budget-Hotel-Kette weltweit mit über 2.400 Häusern vor allem in USA, Kanada und China. Die Marke gehört zur Wyndham Hotel Group, einem der weltweit größten Hotelunternehmen. Mit dem Haus in München plant die Marke den Markteintritt in Europa. Es ist für einen Zeitraum von 25 Jahren an einen Franchise-Nehmer GS Star aus Augsburg verpachtet. Es besteht die Option zur Verlängerung um weitere fünf Jahre. Die GS Star GmbH hat ein Strategic Development Agreement mit Wyndham für die Marke Super8 in Deutschland. Heiko Grote, Geschäftsführer der Gesellschaft: „Wir begrüßen es sehr, dass einer der innovativsten Hotelinvestoren in Deutschland, die Patrizia Immobilien AG, das Marktpotenzial von Super8 erkannt und sich diesen herausragenden Standort in einer frühen Phase der Errichtung gesichert hat. Wir freuen uns auf die sehr konstruktive Zusammenarbeit mit Patrizia.“

Im Hotelbereich betreut Patrizia mittlerweile ein Immobilienvermögen von über 300 Mio. Euro. „ Patrizia baut ihr Engagement in dieser Asset-Klasse bereits seit einigen Jahren kontinuierlich aus“, berichtet Waibel. Investitionen in Betreiberimmobilien, wie Hotels bieten besondere Renditechancen, verlangen aber auch spezielles Know-how. Als führendes vollstufiges europäisches Immobilien-Investmenthaus verfügt Patrizia über dieses Know-how und bietet institutionellen Anlegern die Möglichkeit, in Spezialimmobilien, die eine besondere Kompetenz erfordern, zu investieren.

 

Quelle: Pressemeldung Patrizia AG vom 05.02.15