Laim: LHI verkauft Bürogebäude Laimer Atrium

La Française Forum Real Estate Partners (LFF Real Estate Partners) hat das Bürogebäude Laimer Atrium in München von einem LHI-Fonds gekauft. Das Gebäude mit über 11.000 Quadratmeter Bürofläche ist komplett vermietet.

 

Die Immobilie auf der Landsberger Straße 314 bis 316 im Laimer Bezirksteil St. Ulrich umfasst 11.453 Quadratmeter Bürofläche auf sieben Etagen. Das Gebäude mit dem charakteristischen Glasaufbau und einer Natursteinfassade wurde von 2000 bis 2002 von dem Projektentwickler Wöhr + Bauer errichtet. Zuletzt war ein Fonds der LHI Gruppe aus Grünwald der Eigentümer des Objekts, der es nun an LFF Real Estate Partners veräußert hatte. Der Kaufpreis wurde nicht genannt. Die Baukosten lagen bei 40 Millionen Euro. Derzeit ist das Laimer Atrium komplett vermietet. Unter anderem ist die Deutsche Bahn AG ein Ankermieter. Nach einem Exposé des Maklerunternehmens Savills lag der Mietpreis 14,50 Euro zuzüglich drei Euro Nebenkosten pro Monat und Quadratmeter.

 

Für den Verkäufer hat Colliers International exklusiv vermittelt. Mit dem Zukauf wächst das deutsche Portfolio von LFF Real Estate Parters auf rund 140 Millionen Euro. LFF Real Estate Partners ging 2014 aus der Übernahme von Cushman & Wakefield Investors (CWI) durch La Francaise und Forum Partners hervor.

Quellen: LHI Gruppe, Deal Magazin, Savills, Thomas Daily, Wöhr + Bauer, Anfang September 2015

Fotografie: Wöhr + Bauer