Altstadt-Kreuzviertel: Hochtief verkauft Büroneubau MAX 13 an AEW

Die Büro- und Lagerfläche ist komplett vermietet. Nun meldet Hochtief Projektentwicklung den Verkauf von MAX 13 am Altstadtring an den Immobilien-Investment-Manager AEW Europe, einem Tochterunternehmen der Natixis, der Investmentbank der französischen Sparkassen und Genossenschaftsbanken.

 

AEW Europe erwarb laut Pressemeldung das gut 6 100 Quadratmeter Büro- und Lagerfläche umfassende Gebäude am Maximiliansplatz 13 für einen Dritten. Die AEW Europe ist der größten Immobilienmanager Europas. Deutschlandsitz ist Düsseldorf. Die AEW ist ein Tochterunternehmen der Natixis Global Asset Management (NGAM), dem Asset-Manager der Natixis Gruppe, der Investmentbank der französischen Sparkassen (Groupe Caisse d'Epargne ) und Genossenschaftsbanken (Groupe Banque Populaire). Über den Kaufpreis vereinbarten die Vertragsparteien Stillschweigen.

Das Gebäude ist vollständig an die international tätige Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer vermietet. Das insgesamt sieben Geschosse hohe Bürohaus soll bis Mitte 2015 fertiggestellt werden.

Das MAX 13 entsteht im Kreuzviertel der Münchener Altstadt  zwischen den Straßen Maximiliansplatz und Rochusberg. Seine Architektursprache richtet sich nach den wichtigen Denkmalschutz-Aspekten des Platzensembles und der Münchener Innenstadt. Im Erdgeschoss wird neben dem Eingangsfoyer, das auf den Maximiliansplatz weist, ein Konferenzbereich mit einem zusätzlichen, separaten Eingang eingerichtet. Die Bürofläche auf jedem der Obergeschosse kann in zwei Einheiten aufgeteilt und nach Mieterwunsch ausgebaut werden. Im Dachgeschoss mit Dachterrasse wird die Cafeteria für die Mitarbeiter untergebracht. Lagerflächen und Pkw-Stellplätze befinden sich in den beiden Untergeschossen. MAX 13 ist mit DGNB Silber vorzertifiziert.

Quelle: Pressemeldung Hochtief Projektentwicklung vom 11.02.2014

Weitere Informationen:

Pressemeldung vom 5.12.2013: Im Nordwesten der Münchner Altstadt entwickelt Hochtief Projektentwicklung das MAXIII, eine siebengeschossige Büroimmobilie. Auf einem etwa 710 Quadratmeter großen Kopfgrundstück am Maximiliansplatz entstehen mehr als 5500 Quadratmeter Büro- und Lagerfläche. Die Hauptseite von MAXIII mit Eingangsfoyer weist auf das denkmalgeschützte Platzensemble

Die Fertigstellung des Gebäudes, dessen Grundstück am Maximiliansplatz 13 im Herbst vergangenen Jahres erworben wurde, ist im Frühjahr bis Sommer 2015 geplant. Im etwa 3,20 Meter hohen Erdgeschoss soll eine Konferenzzone eingerichtet werden. In den fünf Büroetagen darüber ermöglicht ein variables Raumkonzept die Aufteilung in Einzel-, Kombi- und/oder Großraumbüros. Die lichte Höhe von zirka 2,80 Metern schafft eine helle Atmosphäre in den Büroräumen. Genutzt werden sollen die Büros von der international tätigen Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP.

Der Erschließungs- und Versorgungskern ist in der Mitte der Ebenen untergebracht. Das Dachgeschoss mit Zugang zur Dachterrasse und Blick über die Dachlandschaft der Münchener Altstadt bietet sich für repräsentative Nutzungen an.

Das von den Münchner a+p Architekten entworfene MAXIII bildet künftig den südöstlichen Abschluss des Maximiliansplatzes. Prachtvolle Palais mit üppigem Baumbestand bestimmen das denkmalgeschützte Erscheinungsbild des 300 mal 60 Meter großen Platzes. Das unmittelbare Umfeld ist von historischen Bauten, Denkmälern und Brunnen geprägt. In diese städtebaulich wertvolle Umgebung soll sich das neue Gebäude harmonisch eingliedern. Dafür werden hochwertige Materialien und raffinierte Details eingesetzt. Zugleich orientiert sich die aktuelle Architektur an den Nachbargebäuden sowie der vorherigen Bebauung. Im Oktober 2013 vergab die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen das Vorzertifikat in Silber.

Der Baugrund wird von den Straßen Maximiliansplatz und Rochusberg begrenzt. Zur Ecke Jungfernturmstraße hin bildet MAXIII einen Kopfbau und markiert den Abschluss der südöstlichen, langgestreckten Platzkante. Der Maximiliansplatz ist Teil des Münchener Altstadtrings. Der Standort von MAXIII gehört zur Kerninnenstadt Münchens und vereint Innenstadtlage mit idealer Erreichbarkeit.

Auf der einen Seite liegt das historische Bankenviertel, auf der anderen Seite schließt sich im Osten das Briennerquartier, ein traditionsreiches Geschäftsviertel, an.

 

Quelle: Pressemeldung Hochtief Projektentwicklung vom 5.12.13

Bildquelle: Visualisierung a+p Architekten/Hochtief Projektentwicklung