Altbogenhausen: Chinesische Investmentfirma mietet Jugendstilvilla

Frank Knight vermittelt Mietabschluss von 1000 Quadratmeter Bürofläche der aufwendig sanierten Villa für einen Privatinvestor. Das Gebäude wurde in der Vergangenheit unter anderem als Französisches Generalkonsulat genutzt.

 

Ein chinesisches Investment-Unternehmen hat einen langfristigen Mietvertrag für rund 1000 Quadratmeter Bürofläche in der historischen Villa Möhlstraße 10 im Bezirksteil Altbogenhausen des Münchner Stadtbezirks Bogenhausen abgeschlossen. Damit ist der erst kürzlich aufwendig sanierte, barockisierte Solitär vollständig vermietet. Das Investment-Unternehmen, das künftig von München aus sein Europa-Geschäft tätigt, wurde exklusiv vom internationalen Immobilienberatungsunternehmen Knight Frank bei der Anmietung betreut. Eigentümer der Liegenschaft ist ein Privatinvestor.

Die Villa wurde 1896 im barockisierenden Jugendstil von Paul Pfann und Güntger Blumentritt für Hauptmann Oskar Bischoff gebaut. Sie wurde in der Vergangenheit unter anderem vom Französischen Generalkonsulat sowie einer renommierten Bank und einem Beratungsunternehmen genutzt.

„Das Objekt ist aufgrund seiner Beschaffenheit und seinen Räumen mit hoher architektonischer Qualität eine Rarität auch auf dem Münchner Markt“, sagt Thorsten Kraus MRICS, Director Vermietung/Agency bei Knight Frank in Deutschland. Entschieden hat sich der neue Mieter für die vierstöckige Villa aufgrund der großen Altbauräume, der herrschaftlichen Treppe in der Eingangshalle und die gleichzeitig moderne, exklusive Ausstattung.

Quellen: Pressemeldung Knight Frank vom 07.02.2017; https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Baudenkmäler_in_Bogenhausen#M

Bildnachweis: Knight Frank