Bogenhausen: Zurich Versicherung kauft Büroobjekt Montgelas Park

Die Projektentwicklungsgesellschaft Klappan veräußert den Bürokomplex mit 7400 Quadratmeter Mietfläche nach nur etwa zwei Jahre im Bestand an den Versicherungskonzern für einen ungenannten Kaufpreis.

 

Die Zurich Versicherung baut ihr Immobilienportfolio in Deutschland weiter aus. Eine aktuelle Investition ist der Erwerb des Bürokomplexes Montgelas Park in München Alt-Bogenhausen im Stadtbezirk Bogenhausen von der bayerischen Projektentwicklungsgesellschaft Klappan. Die von Marcus Bauer und Peter Klappan geleitete Klappan Gruppe hat das Gebäude erst Ende 2014 von der Frankonia Eurobau erworben, die es entwickelt und 2013 fertiggestellt hatte (siehe unten). Es ist mit LEED Gold zertifiziert in der Kategorie Core & Shell (LEED C&S). Die vermietbare Fläche von circa 7.400 Quadratmeter verteilt sich auf sechs Stockwerke. Sowohl die Büroräume als auch die 68 Parkplätze sind beinahe vollständig vermietet.

Montgelas Park passt hervorragend in die Zurich Anlagestrategie. Der Versicherer investiert vorrangig in Objekte, die sich einerseits durch eine besondere bauliche Qualität in einer Premiumlage auszeichnen und andererseits ein attraktives Risiko-Rendite-Profil aufweisen. Diese Kriterien erfüllt der Bürokomplex in München vollkommen. „Der Kauf von Montgelas Park unterstreicht unsere Strategie, langfristig in Objekte in etablierten und attraktiven Lagen zu investieren und zeigt, dass Zurich ein verlässlicher Geschäftspartner ist“, sagt Oliver Weisigk, Head of Real Estate Germany a.i. der Zurich Gruppe Deutschland.

Über den Kaufpreis vereinbarten die Parteien Stillschweigen.

Beraten wurde Zurich durch Luther Cologne, Ernst & Young Real Estate und durch das Sachverständigenbüro Stroh & Neuparth.

Quelle: Pressemeldung Zurich Versicherung vom 24. November 2016:

2/2016: Chinesischer Automobilhersteller mietet im Montgelas Park Büros

Ein chinesischer Automobilhersteller hat fast 2650 Quadratmeter Bürofläche in dem Objekt Montgelasstraße 14 in München angemietet. Vermieter ist die Klappan Gruppe aus Bamberg. Die Chinesen wollen die Büros als ihre Europazentrale nutzen

Das Unternehmen nutzt den Standort als Europazentrale. Die internationale Immobilienberatung Knight Frank hat die Anmietung im Montgelaspark vermittelt. Eigentümer der Liegenschaft ist die MP MUC GmbH, ein Unternehmen der Klappan Gruppe aus Bamberg.

Quelle: Meldung vom 10.02.16 Knight Frank

 

Klappan Gruppe neuer Eigentümer der Montgelas Park

Direkt an der Montgelastraße 14 / Törringstraße 4  in unmittelbarer Nähe zum historischen Zentrum der Landeshauptstadt München hat die Klappan Gruppe das Grundstück Montgelas Park Ende 2014 von der Frankonia Eurobau erworben. Die 1994 gegründete Klappan Gruppe wird von Marcus Bauer und Peter Klappan geleitet und deckt mit Projektentwicklung, Projektmanagement, Generalübernehmerleistungen innerhalb der Gruppe und Real Estate Management vier Geschäftsfelder ab. Der geschäftliche Schwerpunkt liegt in den Städten Bamberg, Coburg, Dresden und München.

Montgelas Park Büros

Es handelt sich bei dem Gebäude um ein einzigartigen Neubau mit hochwertigen Büros in einer äußerst repräsentativen Lage Münchens, entworfen vom renommierten und mit zahlreichen preisen ausgezeichneten Architektenbüro Steidle Architekten.
Das Gebäude ist LEEDS-Gold (Leadership in Energy and Environmental Design) zertifiziert. LEED ist ein System zur Klassifizierung für ökologisches Bauen, das vom U.S. Green Building Council 1998 entwickelt wurde. Es definiert eine Reihe von Standards für umweltfreundliches, ressourcenschonendes und nachhaltiges Bauen.
Die zweigeschossige Tiefparkgarage mit 65 Stellplätzen, die 500 Quadratmeter Dachterrasse im 5. OG und gemeinschaftlich nutzbare Dachterrase im 6.OG runden das moderne sowie luxuriöse Bild/Erscheinungsform dieser Immobilie ab. Das Gebäude trägt eine klare wie zeitgemäße Handschrift, die Form und Funktion zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügt. Eine hohe Ausstattungsqualität und langlebige Materialien harmonieren perfekt mit dem soliden Selbstverständnis des Quartiers im vornehmen Stadtteil Bogenhausen. Für die Mietflächen wurden hochkarätige Unternehmen gewonnen.

Objektfläche: 7159 Quadratmeter

Mieter: Swan Capital Partners, SDV Holding, DO Investments, Aspen Europe, Dr. Reitzle, Penta Investments, Figge + Schuster

Adresse: Montgelastraße 14 / Törringstraße 4; 81679 München

Juli 2014: Bogenhausen: Wolfgang Reitzle mietet Büro im Montgelas Park

Die Büros des Neubauquartiers der Frankonia Eurobau sind mit der Vermietung an das neue Unternehmen des ehemaligen Linde-Vorstandes zu mehr als der Hälfte vermietet. Mit einer Glasinstallation des Künstlers Andreas Horlitz im Foyer bietet Frankonia Eurobau ein künstlerisches Ambiente in dem noblen Quartier.

 

Weitere Mieter sind SwanCap Partners GmbH, ein Unternehmen der Uni Credit Group, Penta Investments GmbH, ASPEN Europe GmbH sowie die Figge + Schuster AG, die Silvius Dornier Holding GmbH & Co KG und die Do Investment AG.

Prof. Dr. Wolfgang Reitzle, der von Januar 2003 bis Mai 2014 als Vorstandsvorsitzender das Münchner DAX-Unternehmen Linde geleitet hatte, zieht ab sofort mit seinem neuen Unternehmen in das Gebäude. „Ich möchte Herrn Prof. Dr. Reitzle herzlich im Montgelas Park begrüßen und wünsche ihm in unseren Räumlichkeiten viel Erfolg bei dem Aufbau seines Unternehmens“, sagt Uwe Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Frankonia Eurobau AG (siehe Bild ganz oben: Uwe Schmitz (rechts), Sabine Mösch (Mitte), Andreas Horlitz (links)).

Reitzle (Bild links, im mittleren rechten Bildbereich) begrüßte in einer kurzen Erwiderungsrede das künstlerische Ambiente und das Gebäude, das wie die Linde Konzernzentrale am Oberanger in der Münchner Altstadt von Steidle Architekten entworfen wurde.

Die Installation (Bild links (Detail) und Aufmacherbild oben) von Horlitz im Eingangsbereich der Büro des Montgelas Park trennt zudem das zweigeschossige Foyer von den dahinterliegenden Büroräumen ab, schirmt diesen Bereich ab, lässt aber Helligkeit von außen herein. Horlitz, dessen Werke sich in Museen wie der Bayerischen Staatsgemäldesammlung, dem Kunstmuseum Stuttgart oder den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden finden, interpretiert Codes, Schrift- und Zeichensystemen, wie etwa dem menschlichen Erbgut, in dem er diese in Materialien wie Glas, Spiegel oder Leuchtkästen verarbeitet. Seine Arbeiten finden sich in private und öffentliche Gebäuden wie im Dominikuszentrum des Architekten Andreas Meck in der Nordheide am Hart,  dem Europol Headquarter in Den Haag oder in den Firmenzentralen wie EON Energie oder der WWK.

Kunst und Architektur in erfolgreicher Kombination

„Ich freue mich, dass wir Andreas Horlitz für den Montgelas Park als Schauplatz seiner Kunst gewinnen konnten“, erklärt Sabine Mösch, Niederlassungsleiterin der Frankonia in München. Bei der festinstallierten Kunstinstallation im Foyer handelt es sich um das „Genom des Menschen“, das durch die Kuratorin Dr. Ellen Maurer Zilioli vorgestellt wurde. Die Installation von Andreas Horlitz stellt das in Glas gravierte Erbgut eines Menschen dar. „Unsere Projekte sollen Bewohner und Mieter durch Architektur, Qualität und Kunst in und um das Quartier überzeugen. Herr Horlitz und seine Installation sind somit ein wichtiger Bestandteil des Erfolgs im Montgelas Park“, so Schmitz.

Wohnen und Arbeiten in bester Münchner Lage

In Alt-Bogenhausen, zwischen Bundesfinanzhof und Bürgermeistervilla, hat die Frankonia Eurobau auf einem rund 7000 Quadratmeter großen Grundstück den Montgelas Park entwickelt. Dabei sind 31, bereits verkaufte Wohnungen sowie moderne Büroeinheiten mit insgesamt 7000 Quadratmetern entstanden. Mehr als die Hälfte der Flächen sind vermietet. Die Mieter genießen laut Uwe Schmitz nicht nur die Vorteile moderner Büroflächen, sondern auch das reichhaltige Angebot an Dienstleistungen durch den hauseigenen Concierge Service der Firma Care Taker GmbH, eine der renommiertesten Concierge-Agenturen in Deutschland.

Frankonia Eurobau AG

Die Frankonia Eurobau AG ist spezialisiert auf die Entwicklung, Realisierung und Vermarktung von Premium-Immobilien und Stadtquartieren in Bestlagen deutscher Metropolen. Das Spektrum reicht vom klassischen Wohnungs- und Gewerbebau über Büroprojekte bis zur das Stadtbild prägenden Quartiersentwicklung im absoluten Premiumsegment. Kunden der Frankonia sind private Investoren aus dem In- und Ausland, Selbstnutzer und institutionelle Investoren. Das Unternehmen verfügt über Niederlassungen in Hamburg, Berlin, Halle, Münster, München und Düsseldorf. Hauptsitz ist Nettetal. Vorstandsvorsitzender und Gründer der Frankonia Eurobau ist Uwe Schmitz.

Quelle: Pressemeldung Frankonia Eurobau vom 27.06.2014; immobilienreport

Bilder: Ulrich Lohrer; Linde (Bild Wolfgang Reitzle klein)