Theresienhöhe: J.P. Morgan-Fonds kauft Bavaria Business Center

Ein von J.P. Morgan Asset Management – Global Real Assets verwalteter Fonds hat das 2002 erbaute Bürogebäude „Radlkoferstraße 2“ bei der Theresienhöhe erworben. Verkäufer sind von der Brompton Asset Management Group verwaltete Fonds.

 

Das Objekt befindet sich im Münchener Büroteilmarkt Theresienhöhe im Bezirksteil Untersendling des Münchner Stadtbezirks Sendling an der Grenze zur Schwanthalerhöhe. Es umfasst rund 12.700 Quadratmeter. Bei dem Objekt handelt es sich um ein fünfgeschossiges Bürogebäude, das 2002 fertig gestellt wurde. Die auffällige Architektur  mit der mehrfach gebrochenen steinernen Fassadenkontur wurde von Ortner & Ortner (O&O) Baukunst entworfen. Das Gebäude krümmt sich entlang des Straßenverlaufs der Radlkoferstraße. Herz des Gebäudes bildet der Innenhof. Ein Hof mit sattem Moosteppich, der von holzgerahmten Fassaden umschlossen ist. Die Tradition hölzerner Veranden und Wintergärten wird fortgesetzt, um ähnliche Intimität und Dichte zu erreichen.  Die Immobilie ist an mehrere namhafte Mieter, darunter die Patentanwaltskanzlei ZSP, vermietet.

J.P. Morgan Asset Management wurde von Hengeler Mueller, Brompton Asset Management Group von JLL und Greenberg Traurig beraten. Die Finanzierung der Transaktion erfolgte durch die HSH Nordbank, die von Taylor Wessing beratend unterstützt wurde. Über weitere Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Quelle: Pressemeldung vom 01.12.16 J.P. Morgan Asset Management

Bildnachweis: Radlkoferstr 2, Foto: Ulrich Lohrer