gewerbe-Muster-Start.jpg

Neuhausen: Hannover Leasing verkauft DB Verwaltungsbau an Quantum

Eine Fondsgesellschaft der Hannover Leasing hat ein von der Deutschen Bahn AG gemietetes Verwaltungsgebäude mit einer Mietfläche von rund 63.000 Quadratmeter verkauft. Käuferin des Objekts ist die Quantum Immobilien AG, die für eine Objektgesellschaft mehrerer deutscher Versorgungswerke handelt.

 

Das Asset Management des Objekts übernimmt die Quantum Immobilien Kapitalverwaltungsgesellschaft.

 Das Technik- und Verwaltungszentrum liegt nahe der Donnersberger Brücke an der Stammstrecke der Münchner S-Bahn. Der Gebäudekomplex an der Richelstraße 1-5 im Bezirksteil Neuhausen war im Jahr 2000 modernisiert und um einen Neubau erweitert worden. Hannover Leasing hatte das Objekt 1999 in seinen geschlossenen Fonds Nr. 91 "Verwaltungs- und Technikzentrum, München" eingebracht. Der Fonds wird im Anschluss an den Verkauf mit Gewinn für die Anleger aufgelöst. 

"Aktuell sind viele Investoren auf der Suche nach Immobilien in guter Lage mit bonitätsstarken Mietern. Gerade München ist ein sehr gefragter Investitionsstandort. Dieses Interesse konnten wir nutzen", sagt Andreas Ahlmann, Geschäftsführer der Hannover Leasing GmbH & Co. KG. 

Colliers International München hat den Transaktionsprozess im Auftrag von Hannover Leasing begleitet.




Hannover Leasing zählt zu den führenden Anbietern von Sachwertanlagen in Deutschland. Anteilseigner sind die Landesbank Hessen-Thüringen (49,34 Prozent), die Hessisch-Thüringische Sparkassen-Beteiligungsgesellschaft mbH (48,00 Prozent) sowie Friedrich Wilhelm Patt (2,66 Prozent). Die Unternehmensgruppe mit Sitz in Pullach bei München konzipiert strukturierte Finanzierungen sowie geschlossene Fonds und andere Beteiligungsmöglichkeiten für private und institutionelle Investoren. Die Investitionsschwerpunkte liegen auf den Assetklassen Immobilien Inland, Immobilien Ausland und Flugzeuge. Insgesamt haben sich bislang mehr als 65.500 private und institutionelle Anleger an Fonds von Hannover Leasing beteiligt und dabei insgesamt 9,4 Milliarden Euro Eigenkapital investiert. Das Gesamtinvestitionsvolumen der von Hannover Leasing verwalteten Vermögenswerte beläuft sich auf rund 15,2 Milliarden Euro.




Die Quantum Immobilien AG mit Sitz in Hamburg wurde 1999 von Frank Gerhard Schmidt und Philipp Schmitz-Morkramer gegründet. Die unabhängige Immobiliengruppe vereint umfangreiche Kompetenzen in den Bereichen Projektentwicklung, institutionelle Anlageprodukte sowie im Management von Immobilieninvestments. Die Metropolregionen in Deutschland stehen im Fokus der Aktivitäten. Im Fondsgeschäft bietet die Quantum Immobilien AG institutionellen Investoren über die eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft Immobilien-Spezialfonds sowie alternative Investmentprodukte an. Von Ende 2005 bis heute stiegen die Assets under Management auf 3,6 Mrd. Euro. Das Geschäftsfeld Projektentwicklung umfasst die Realisierung von eigenen Immobilienprojekten sowie Joint Ventures im Rahmen unternehmerischer Beteiligungen. Bisher wurden Entwicklungsprojekte mit rund 900.000 m² Fläche und Gesamtinvestitionskosten von rund 2,2 Mrd. Euro realisiert.

Die Immobilienberater von Colliers International Deutschland sind an den Standorten in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München, Stuttgart und Wiesbaden vertreten. Das Dienstleistungsangebot umfasst die Vermietung und den Verkauf von Büro-, Gewerbe- und Hotelgebäuden, Wohnhäusern und Grundstücken, Immobilienbewertung, Consulting, Real Estate Management Services sowie die Unterstützung von Unternehmen bei deren betrieblichem Immobilienmanagement (Corporate Solutions). Weltweit ist Colliers International mit mehr als 15.800 Experten und 485 Büros in 63 Ländern tätig.

 

Quelle: Pressemeldung Hannover Leasing 18.11.2014

Foto: Technik- und Verwaltungszentrum Hannover Leasing