Westend: Patron Capital verkauft Bürogebäude connect

Der Kaufpreis für das fünfgeschossige Objekt mit 12.000 Quadratmeter Bürofläche in der Ridlerstraße beträgt 40 Millionen Euro. Es wurde von Patron Capital und Barings erst 2014 erworben. Der Käufer ist ein britischer institutioneller Fondsmanager.

 

Patron Capital, ein paneuropäischer institutioneller Investor mit Fokus auf immobilienbasierte Investments, und das Asset-Management-Unternehmen Barings Real Estate Advisers (Barings) haben das Münchner Bürogebäude "connect" veräußert. Das in der Ridlerstraße 55 gelegene Objekt im Bezirksteil Westend des Münchner Stadtbezirk Schwanthalerhöhe wurde im Rahmen einer Off-Market-Transaktion von einem britischen institutionellen Fondsmanager erworben. Der von einem britischen institutionellen Fondsmanager bezahlte Kaufpreis beträgt 40 Millionen Euro.

Seit dem Erwerb im Jahr 2014 haben Patron Capital und Barings die Immobilie im begehrten Münchner Stadtteil Westend erfolgreich neu positioniert. Das fünfgeschossige Objekt mit 12.000 Quadratmeter hochwertiger Bürofläche und 147 PKW-Stellplätzen ist bereits seit November 2015 vollständig vermietet. Zum Akquisitionszeitpunkt lag die Leerstandsrate dagegen noch bei 40 Prozent und die gewichtete durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge betrug circa fünf Jahre.

Durch die Umsetzung eines umfangreichen Sanierungsprogramms für die Gemeinschaftsflächen, den Brandschutz, das Parkhaus, die Fassade und die Außenbereiche war es gelungen, neue attraktive Mieter zu gewinnen und bestehende Verträge mit bisherigen Nutzern zu verlängern.

CBRE beriet Patron Capital und Barings. Der Käufer wurde von Savills unterstützt, die bereits den ursprünglichen Erwerb durch Patron und Barings begleitet hatten. GSK Stockmann + Kollegen hatte die rechtliche Beratung für Patron und Barings übernommen.

Keith Breslauer, Geschäftsführer von Patron Capital: „Nachdem wir das Gebäude deutlich aufgewertet und vor der gesetzten Frist vollständig vermietet haben, freuen wir uns, nun den Verkauf durchzuführen. Damit bieten wir unseren Anlegern im Fonds IV eine hervorragende Rendite. Dank der sehr guten Arbeit des Teams bei der Neupositionierung zog das Objekt mit seiner erstklassigen Lage, Qualität und hochkarätigen Mieter-Struktur noch vor dem Beginn des förmlichen Verkaufsprozesses starkes Interesse auf sich. Deutschland bleibt für Patron ein wichtiger Markt. Wir arbeiten aktiv an neuen Investitionen an verschiedenen Standorten in Deutschland, mit einem Investitionsziel von zusammen 300 Millionen Euro.“

Gunther Deutsch, Head of Investment Transactions - Europe bei Barings: „Nachdem wir die Ridlerstraße 55 mit Patron als gut gelegenes Gebäude mit starkem Potenzial identifiziert hatten, konnten wir mit Patron daran arbeiten, die Immobilie neu zu positionieren und vollständig zu vermieten. Wir haben einen hohen einstelligen Millionenbetrag für die Gebäudeaufwertung und eine Vermietungskampagne investiert und freuen uns, hochkarätige Mieter gewonnen zu haben, für die wir modernste Loft-Arbeitsräume geschaffen haben. Diese Transaktion ist daher eine Bestätigung unserer Fähigkeit, im Asset-Management-Prozess Werte zu schaffen und diese letztlich durch Verkauf zu realisieren. Diese Transaktion belegt auch die anhaltende Attraktivität Münchens als Vermietungs- und Investmentmarkt.“

Quelle: Pressemeldung von Barings und Patron Capital Partners vom 14.12.2016

Bildnachweis: Patron Capital Partners