Bahnhofsviertel: Hotusa verkauft Eurostars-Hotel

Die spanische Hotelkette hat das vor zwei Jahren eröffnete Eurostars Book Hotel in der Schwanthalertraße 44 verkauft. Im Rahmen einer von Collineo strukturierten Sale-and-lease-back-Transaktion wurde das Hotel  dann Pächter unter dem neuen Eigentümer.

 

Im Auftrag des spanischen Hotelbetreibers Hotusa Hotels konnte die Collineo Gruppe im August erfolgreich eine weitere Sale-and-Lease-Back Transaktion umsetzen. Gegenstand der Transaktion war das vier-Sterne-Hotel Eurostars Book Hotel in der Schwanthalerstr. 42 – 44 im Viertel Ludwigsvorstadt Kliniken (Bahnhofsviertel). Collineo strukturierte die Transaktion, arrangierte die langfristige Finanzierung und verwaltet die Eigentümer-Objektgesellschaft.

Finanziert wurde der Kauf unter anderem durch die DG Hyp. Steuerlich wurde die Transaktion von der Kanzlei Berwin Leighton Paisner begleitet, anwaltlicher Berater von Hotusa war die Kanzlei Belmont Legal.

Das Eurostars Book wurde im September 2012 eröffnet. Seit Eröffnung ist die operative Performance des Hotels im Markt hervorragend. Die Hotusa Hotelgruppe unterhält mit mehr als 2.600 Hotels in über 50 Ländern eine Buchungsplattform für unabhängige Hotels und ist damit die Nr. 1 in der Welt unter den Hotel-Konsortien laut einem aktuellen Ranking des HOTELS Magazins. Darüber hinaus betreibt die Management Gesellschaft erfolgreich 138 Hotels, darunter sechs in Deutschland.

Bereits Anfang 2014 hatte die Hotusa Gruppe nach dem gleichen Muster ihr im September 2009 eröffnetes Hotel Eurostars Grand Central in der Arnulfstraße an einen Münchner Privatinvestor verkauft und die Immobilie zurückgemietet.

Für die kommenden Jahre plant  Hotusa eine weitere Expansion in Deutschland, insbesondere mit den beiden Marken Eurostars und EXE. Hotusa und Collineo werden ihre Kooperation für weitere Projekte fortsetzen.

 

Quelle: Pressemeldung Collineo September 2014-09-18

Fotos: Ulrich Lohrer