Laim: Münchner HanseMerkur ist Käufer des Trikot Office

Anfang August berichteten wir über den Verkauf der im Bau befindlichen Geschäftsgebäude an der an der Friedenheimer Brücke. Nun wurde auch der Käufer der 13.000 Quadratmeter großen Immobilie bekanntgegeben.

 

Die HanseMerkur Grundvermögen AG hat für ihren offenen Immobilien-Spezial-AIF „HMG Grundwerte Büro Deutschland“ von der Münchner Grund Immobilien Bauträger AG - Member of UBM - das markante, direkt an der Kreuzung Landsberger Straße/Eisenheimerstraße bzw. Friedenheimer Brücke gelegene, Büro- und Geschäftsgebäude Trikot Office in München bereits vor Fertigstellung erworben. 

Das noch im Bau befindliche achtgeschossige Objekt mit einer Mietfläche (oberirdisch) von rund 13.000 Quadratmetern wird Büro-, Dienstleistungs- und Einzelhandelsnutzungen beherbergen. Das für DGNB Silber vorzertifizierte Gebäude wird Ende Oktober 2015 fertiggestellt sein. Im Erdgeschoss und Souterrain erfolgt der Erstbezug durch EDEKA auf einer Fläche von circa 1.500 Quadratmetern, die darüber liegenden Geschosse werden durch unterschiedliche Büronutzer angemietet.

„Für unsere Spezialfonds suchen wir Bürogebäude an den deutschen Top-7-Standorten. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Trikot Office als erstes Investment für unseren Spezial-AIF  ein besonders attraktives Objekt in München erwerben konnten. Jeder, der in Immobilien investiert weiß, wie schwer es ist, sich im Wettbewerb um geeignete Objekte in der bayerischen Landeshauptstadt durchzusetzen“, erläutert Lutz Wiemer, Vorstand der HanseMerkur Grundvermögen AG. 

„Vom Projekterfolg unseres Trikot Office Gebäudes sind wir sehr begeistert“, sagt Münchner Grund Vorstand Thomas Maier. „Besonders freuen wir uns, dass wir das Projekt bereits vor Fertigstellung an die HanseMerkur veräußern konnten. Unsere Projekte werden nachhaltig, nach modernen Standards entwickelt und realisiert. Es zeigt sich, dass wir damit den Anforderungen der Investoren voll und ganz entsprechen.“

Quelle: Pressemeldung Hanse Merkur Grundvermögen vom 13.08.2015

01.08.2015: Münchner Grund verkauft Trikot Office

Das achtgeschossige Geschäftsgebäude mit insgesamt 21.390 Quadratmeter BGF und einer Mietfläche (oberirdisch) von insgesamt 12.976 Quadratmeter wird eine Büro-, Dienstleistungs- und Einzelhandelsnutzung beherbergen. Im Gartengeschoss erfolgt der Erstbezug durch den Edeka Markt ab Ende Oktober 2015 auf einer Fläche von circa 1400 Quadratmeter und im Erdgeschoss auf einer Fläche von circa 120 Quadratmeter. Laut dem Objekt-Internetauftritt sind bereit 40 Prozent des Gebäudes an der Kreuzung der Landsberger Straße zur Friedenheimer Brücke im Bezirksteil Friedenheim des Stadtbezirks Laim vermietet.  

Aktuell befindet sich das Gebäude noch im Bau, der Ende Oktober 2015 unter dem Baumanagement von Gassmann + Grossmann fertiggestellt sein wird. Gemeinsam haben der Bauherr und die Landeshauptstadt München im Frühjahr 2011 ein konkurrierendes Planungsverfahren durchgeführt, an dem sechs Planungs-Teams bestehend aus Architekten und Landschaftsarchitekten teilnahmen. Die Jury empfahl den Entwurf der Münchner Büros Goetz Hootz Castorph Architekten + Stadtplaner/ Keller & Damm Landschaftsarchitekten. Der Entwurf überzeugte durch seine städtebauliche Qualität und Anpassung in die umgebende Bebauung sowie durch den Hochpunkt des Gebäudes an der Schnittstelle von Straße und Bahnlinie.

Im Sinne einer ökonomischen und ökologischen Erstellung und Bewirtschaftung werden auf allen Planungsebenen die Prinzipien der Nachhaltigkeit berücksichtigt und eine Zertifizierung nach dem Deutschen Gütesiegel Nachhaltiges Bauen (DGNB) in Silber angestrebt.

Die Lage Eisenheimerstraße 1 / Landsbergerstraße 191 bietet durch die unmittelbare Nähe zum Mittleren Ring eine optimale Anbindung an das städtische und überregionale Straßenverkehrsnetz. Zudem verfügt der Standort über eine hervorragende Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr.

Thomas Maier, Vorstand der Münchner Grund Immobilien Bauträger AG, betont: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf dieses in jeder Hinsicht anspruchsvollen Projekts. Wir sind voll im Zeit- und Kostenplan und haben heute also guten Grund zu feiern!“

Quelle: Münchner Grund vom 23.07.2015

Visualisierungen: Trikot -  Münchner Grund/ Goetz Hootz Castorph Architekten;