Obersendling: Patrizia erwirbt Bürogebäude für Fonds

Die Patrizia Immobilien AG hat in der Baierbrunner Straße eine moderne Büroimmobilie mit 12.000 Quadratmeter Mietfläche von einem von Conren Land Management verwalteter Fonds erworben. Das architektonisch ansprechende Gebäude ist nahezu vollständig vermietet.

 

„Mit dem Ankauf einer nahezu vollvermieteten Multi-Tenant Büroimmobilie in München in einer guten Stadtteillage mit bonitätsstarken Mietern und einem diversifizierten Mietermix konnten wir hier für unsere Kunden eine attraktive Investmentchance nutzen", sagt Daniel Dreyer, Head of Acquisitions Commercial bei Patrizia. Die Büroimmobilie befindet sich in der Baierbrunner Straße 5 in Obersendling im südlichsten (19) Münchner Stadtbezirk. Der Ankauf erfolgt für einen von Patrizia gemanagten Gewerbeimmobilienfonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Verkäufer ist ein von Conren Land Management verwalteter Immobilienfonds.

Das Bürogebäude an der Baierbrunner Straße mit einer modernen Glas-Metall-Fassade wurde 2003 errichtet, stetig modernisiert und befindet sich heute in einem entsprechend hochwertigen Zustand. Hinsichtlich der Bauqualität ist es eines der besten und modernsten Bürogebäude im Stadtteil Obersendling. Das Gebäude verfügt über zwei Untergeschosse, Erdgeschoss und fünf Obergeschossen. In den Untergeschossen befindet sich die Tiefgarage mit rund 140 Stellplätzen sowie Lagerflächen. Das Gebäude ist nahezu vollständig vermietet und verfügt mit elf Büromietern über einen diversifizierten Mietermix. Die durchschnittliche Mietvertragslaufzeit liegt bei über sechs Jahren, wobei die meisten Mieter Verlängerungsoptionen vereinbart haben.

Quelle: Patrizia Immobilien AG Pressemeldung vom 11.01.2018

Bildnachweis: Patrizia Immobilien AG