Neuperlach: Grundsteinlegung für neues Stadt- und Wohnquartier

Der Münchner Bauträger BHB und die städtische Wohnungsgesellschaft GEWOFAG legen Grundstein das neues Stadtteilzentrum Neuperlach. Unter dem Namen „Kulturquadrat“ entstehen unter anderem auch von der BHB zunächst 90 Wohnungen, ein Studentenwohnheim mit 105 Einheiten sowie ein Hotel mit 150 Zimmern.

 

Im Stadtteil Neuperlach im Münchner Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach entsteht ein urbanes und durchmischtes Stadtteilzentrum. Die Grundsteinlegung am 11. Mai findet genau 50 Jahre nach der ersten Grundsteinlegung für den Stadtteil statt und bezieht sich so direkt auf die Historie Neuperlachs. Unter dem Namen „Kulturquadrat“ entstehen unter anderem Wohn- und Einzelhandelsflächen und ein Zentrum für kulturelle Veranstaltungen rund um eine attraktive Grünanlage. Die BHB kooperiert dabei eng mit der Landeshauptstadt München und der GEWOFAG.

„Wir freuen uns sehr, dass wir diese besondere Aufgabe gemeinsam mit unseren Partnern in einer hervorragenden Zusammenarbeit umsetzen können“, sagt Melanie Hammer, Geschäftsführerin der BHB Bauträger GmbH Bayern, über die Kooperation von BHB, Landeshauptstadt München und der GEWOFAG. Sie beschreibt die Aufgabenstellung so: „Das Kulturquadrat wird Neuperlach nach 50 Jahren endlich ein echtes Stadtteilzentrum bringen.“

Neuperlach wurde in den 1960er Jahren als sogenannte „Entlastungsstadt“ geplant, die die Wohnungsnot in München spürbar lindern sollte. Heute wohnen in dem Stadtteil im Südosten der Landeshauptstadt rund 55.000 Menschen. Durch eine Vielzahl an national und international agierenden Unternehmen ist Neuperlach auch ein bedeutender Bürostandort in München. Das Kulturquadrat soll nun einen deutlichen Anstieg der Lebensqualität mit sich bringen.

Knapp 41.000 Quadratmeter stehen als Grundfläche für die Neugestaltung in Neuperlach zur Verfügung. Darauf sollen über 85.000 Quadratmeter Geschossfläche nach einem Entwurf des Wiener Architekturbüros Delugan Meissl entstehen. Die BHB Bauträger GmbH Bayern wird ab Anfang 2019 knapp 30.000 Quadratmeter Geschossfläche für rund 90 Wohnungen, ein Studentenwohnheim mit 105 Einheiten, ein Hotel mit 150 Zimmern und Einzelhandelsflächen von über 13.000 Quadratmeter realisieren. Bereits im Sommer dieses Jahres wird unter dem Namen „Loge No. 1“mit der Realisierung von 174 Eigentums-Wohneinheiten im Ostteil des Geländes begonnen. Rund 13.600 Quadratmeter Geschossfläche verteilen sich auf einen silber- und einen goldfarbenen Gebäuderiegel, die einen spannenden Blickfang erzeugen.

Für die BHB ist das Kulturquadrat mit seiner Bedeutung für Neuperlach ein wichtiger Meilenstein in der Firmengeschichte und stellt eines der größten bisher umgesetzten Projekte dar. Im Jahr 2016 feierte das Unternehmen mit Sitz in Grünwald bei München sein 40jähriges Firmenjubiläum.

Die GEWOFAG wird am Hanns-Seidel-Platz auf ca. 10.000 Quadratmetern der Ostparzelle rund 130 neue, nach EOF und dem München-Modell-Miete geförderte Wohnungen errichten. Im Süden des Hanns-Seidel-Platzes plant sie ein Wohnheim für Azubis mit etwa 50 Wohnungen sowie ein Bürgerwohnheim für in Mangelberufen Beschäftigte mit weiteren rund 75 Wohnungen. Die GEWOFAG schafft hier insgesamt also voraussichtlich mehr als 250 Wohnungen. „Für die soziale Infrastruktur hier im Herzen Neuperlachs tun wir ebenfalls etwas“, beschreibt Dr. Klaus-Michael Dengler, Sprecher der Geschäftsführung der GEWOFAG das Projekt: „Wir bauen im Osten des Platzes ein Kindertageszentrum mit fünf Gruppen für 75 Kinder und im Süden wird ein Familienberatungszentrum entstehen.“

Quelle: Pressemeldung BHB vom 11.05.2017

Foto: BWB