Schwabing - Hälfte aller Wohnungen des Isoldenhofs verkauft

Hochtief Solutions formart realisiert seit Dezember 2011 in München- Schwabing das Wohnquartier Isoldenhof an der Isoldenstraße. Das neue Wohnkarree nördlich des Schwabinger Krankenhauses umfasst 27 Eigentumswohnungen und eine Kindertagesbetreuungseinrichtung.

 

Die Anlage gehört zu einem bereits weitgehend, von verschiedenen Projektentwicklern, erschlossenen Wohnquartier (Bild unten links) im nördlichen Bezirksteil von Schwabing-West. Bis zum Spätsommer 2013 sollen im Isoldenhof (Animation Aufmacherbild) 19 Etagenwohnungen und acht Maisonetten mit insgesamt fast 3 200 Quadratmeter Wohnfläche errichtet werden. Mehr als die Hälfte der ein bis sechs Zimmer umfassenden Einheiten ist bereits verkauft.

Zu der im Karree gebauten Anlage um einen grünen Innenhof gehören eine Kinderkrippe und eine Kindertagesstätte mit Hort. Die insgesamt etwa 5 670 Quadratmeter Bruttogrundfläche verteilen sich auf bis zu vier Geschosse. Die zwischen zirka 50 und 250 Quadratmeter großen Wohnungen können zu größeren Einheiten zusammengelegt werden. In die Grundrisse sind Balkone oder Terrassen, teilweise auch Dachterrassen, integriert. Eine Tiefgarage unterhalb des Isoldenhofs kann bis zu 39 Pkw aufnehmen. Wärmedämmende Fenster und Fassaden schaffen die Grundlage, dass der Primärenergiebedarf auf höchstens 70 Prozent dessen gesenkt werden kann, was vergleichbare Gebäude verbrauchen. Damit erfüllen die Wohneinheiten im Isoldenhof den KfW-Effizienzhaus 70-Standard gemäß Energieeinsparverordnung EnEV 2009. 

 

Am Luitpoldpark: Neubauprojekte im Viertel