Richtfest für Stadtvilla am Englischen Garten

Die Hochtief Projektentwicklung feierte am 15. Juni Richtfest für ein Wohnprojekt in der Köngiginstraße. Die Stadtvilla auf Basis des Erbbaurecht an einem der nobelsten Gegenden Münchens gehört einem Globalinvestor.  Bis Anfang 2014 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.

 

Die etwa 3200 Quadratmeter Wohnfläche umfassende Stadtvilla in der Schönfeldvorstadt im Stadtbezirk Maxvorstadt war bereits vor dem Baustart an einen privaten Investor im Erbbaurecht verkauft worden. Bis Ende 2013/Anfang 2014 sollen die 19 Wohnungen in der Königinstraße bezugsfertig sein.

Die zwischen 100 und 420 Quadratmeter Wohnfläche großen Wohnungen werden mit unverbaubarem Blick auf den Englischen Garten errichtet. Die Grundrisse schließen Terrassen, Balkone oder Loggien ein und bieten neben großflächigen Wohnräumen ein bis drei Schlafzimmer mit separaten Bädern. Im Eingangsfoyer des Erdgeschosses ist ein Empfang mit Doorman-Service vorgesehen. Der Baustil der Stadtvilla resultierte aus einem hochrangig besetzten Architektenwettbewerb, den Hochtief Projektentwicklung zur Qualitätssicherung durchgeführt hatte.

Das Wohnhaus fügt sich als Solitär harmonisch in die Reihe der nachbarschaftlichen, denkmalgeschützten Bebauung ein und soll nach dem Architekturkonzept des Hamburger Büros Störmer Murphy and Partners GbR den Typus des Stadtpalais neu definieren. Strenge und detaillierte Formen geben dem Gebäude eine schlichte Eleganz. Die moderne und doch zeitlose Architektur mit einer hellen Natursteinfassade wird auch im Inneren des Hauses fortgeführt. Loggien sind zur Königinstraße hin ausgerichtet, Balkone und Terrassen rückseitig zum westlich gelegenen Garten.

 

Quelle: Pressemeldung Hochtief Pojektentwicklung

Bilder: Animation Hochtief Projektentwicklung