Sendling: Wohnungen der Isar Docks nahezu verkauft

Bei der Großmarkthalle, unweit der Isarauen, errichtet die Terrafinanz bis Anfang 2018 die Wohnanlage "Isar Docks", eine der wenigen Neubauten im Sendlinger Feld in zentraler Münchner Lage. Von den 82 Wohnungen sind bereits knapp 90 Prozent verkauft.

 

Die Wohnanlage Isar Docks entsteht in der Lengriesser Straße 1. Sie befindet sich zwar in der Gemarkung Isarvorstadt, gehört aber verwaltungstechnisch zum Bezirksteil Sendlinger Feld des Stadtbezirk Sendling. Das Sendlinger Feld zeichnet sich weitgehend durch urbane Altbauten von Wohnungsgenossenschaften aus, die vorwiegend in den 1920er-Jahren westlich des Großmarktes entstanden. Die Terrafinanz errichtet hier verteilt auf vier Häuser insgesamt 82 Wohnungen. „Wir haben im April mit den Erdarbeiten begonnen, im Juli kommt die Bodenplatte rein“, erläutert Gilbert Denzer von der Terrafinanz. Die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2018 vorgesehen.

Nur wenige Meter westlich befindet sich in einer Parallelstraße die U-Bahn-Station Brudermühlstraße sowie etwas weiter nördlich das Dante-Gymnasium, das Klenze-Gymnasium und das Südbad. Ebenfalls in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar sind im Osten die Isarauen mit dem Naherholungsgebiets des Flauchers. Der südliche Teil des Sendlinger Felds Richtung Thalkirchen ist zudem von weiteren Grünanlagen wie den Sportanlagen Untersendling, den Wiesen bei der Kletterhalle und dem Park östlich der Plinganserstraße geprägt.

 

Die Eigentumswohnungen werden verschiedene Größen mit 1 bis 4 Zimmer und Wohnflächen von 27 bis rund 120 Quadratmeter aufweisen. Alle Wohnungen werden entweder über Terrassen, Privatgärten oder großzügigen Balkonen oder Loggien verfügen. Mit der Markenausstattung und der äußeren Gestaltung mit Fassade, bodentiefen Fenstern und eleganter Architektursprache richtet sich das Wohnangebot an das gehobene Klientel.

Entsprechend liegen die Quadratmeterpreise zwischen 8200 und 10.800 Euro (letztere für Dachterrassen-Wohnungen) über die aktuellen durchschnittlichen Neubaupreise in durchschnittlicher Wohnlage (um 7000 Euro pro Quadratmeter). „ Wir bieten das einzige innerstädtische Objekt mit Quadratmeterpreise unter 10.000 Euro an“, erläutert Denzer. Alles was nur einen halben bis ein Kilometer näher zur Altstadt liege, würde zu Preisen mit deutlich 10.000 Euro pro Quadratmeter angeboten, obwohl einige Projekte nicht mit der Nähe zu U-Bahn und zur Isar punkten könnte.

Die Käufer würden überwiegen aus dem Viertel und angrenzenden Gebieten kommen und würden zu mehr als zwei Drittel die Immobilien selbst bewohnen wollen. Viele seien zwischen 30 und 45 Jahre alt, würden oft über eine Hochschulausbildung verfügen und sind vom eigenen Charme des Viertels um die Großmarkthalle angetan. Weitere Käufer seien oft Eltern, die für Kinder eine Wohnung für das Studium in München erwerben.

Quellen: immobilienreport, Terrafinanz; 26.06.2016

Bildnachweis: Visualisierungen Terrafinanz / Isar Docks https://www.terrafinanz.de/isar-docks-isarvorstadt