Bogenhausen: Stadt schreibt Grundstücke im Prinz-Eugen-Park aus

Die Umwandlung der ehemaligen Prinz-Eugen-Kaserne in ein Wohnquartier wird konkret. Nun schreibt die Landeshauptstadt München im Ostteil des Areals erste Baugrundstücke für Bauherrengemeinschaften aus.

 

 

Nachdem auf der Grundlage eines städtebaulichen Wettbewerbs im Jahr 2010 für die ehemalige Prinz-Eugen-Kaserne ein Bebauungsplan (Bild oben) nach dem Siegerentwurf der Münchner Bürogemeinschaft GSP Architekten und Rainer Schmidt Landschaftsarchitekten ausgearbeitet und beschlossen wurde, kommt nun Bewegung in die Quartiersentwicklung.

Das Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Stadt München schreibt für das östlich der Cosimastraße gelegene Areal in Oberföhring im Bezirk Bogenhausen erste Baufelder aus. Sie befinden sich im Nordostteil des Entwicklungsgebietes Prinz-Eugen-Park an der (künftigen) Ruth-Drexel-Straße. Es handelt sich um das Grundstück  "WA 5 West" (siehe Karte links, rotmakrierter Bereich), für das sich bis zum 8. Juni 2015 auschließlich Baugemeinschaften mit geförderten Eigentumswohnungen bewerben können. Es ist die Teilfläche aus Flurstück Nr. 439/22, Gemarkung Oberföhring für
Baurecht von 4400 Quadratmeter Geschossfläche,
Wohnbauart: geförderter Eigenwohnraum (München Modell aus der Sozialgerechten Bodennutzung).

Die Entwicklung des Prinz-Eugen-Parks ist eine der großen Stadtentwicklungen in München, die sich aus der Konversion ehemaliger Kasernen in neue Wohngebiete ergeben. Aktuell im Bau ist das Domagkquartier in der ehemaligen Funkkaserne. Der Bebauungsplan für ein weiteres großes Quartier, der Bayernkaserne, wird gerade auf der Grundlage eines abgeschlossenen Wettbewerbs ausgearbeitet.

Weitere Informationen:

Landeshauptstadt München: Ausschreibungsunterlagen des Referat für Stadtplanung und Bauordnung

Bilder: Bebbauungsplan, Karte mit bezeichneten Grundstück – Landeshauptstadt München, Referat für Stadtplanung und Bauordnung