Schwabinger Altbau: 14.500 Euro pro Quadratmeter

Schwabing ist weiterhin „in“. Besonders sanierte Altbauwohnungen sind beliebt. Nun meldet ein Münchner Makler einen Spitzenpreis für eine knapp 80-Quadratmeter große Wohnung am Schwabinger Kaiserplatz.

 

Die Altbau-Wohnung befindet sich in einem denkmalgeschützten Haus aus der Zeit der Jahrhundertwende. Der Kaiserplatz um die Katholische Stadtpfarrkirche St. Ursula mit ihrem freistehenden Campanile ist eine der beliebtesten Wohngegenden in München-Schwabing. Wie einige umgebende Altbauten nimmt die 1897 eingeweihte, von August Thiersch entworfene St. Ursula Baustile des Historismus und dem Jugendstil auf. Der durchschnittliche Quadratmeter -Preis für eine Wohnung aus dem Bestand in dieser Lage liegt laut Aigner Immobilien Research normalerweise zwischen 8.000 und 11.000 Euro. Nach Angaben von Aigner Immobilien, die die Altbauwohnung am Kaiserplatz vermittelte, wurde ein Quadratmeter - Preis von 14.500 Euro gezahlt. Dies entspricht bei der 79 Quadratmeter großen Altbauwohnung einem Kaufpreis von 1,14 Millionen Euro.

Der Kaiserplatz befindet sich genau an der Grenze zwischen dem Stadtteil Neuschwabing des Stadtbezirks  Schwabing-West und dem Stadteil Münchner-Freiheit des Stadtbezirks Schwabing-Freimann. Bei den Erwerbern handelt es sich um Juristen-Ehepaar aus Südamerika.

 

 

Quelle: Pressemeldung von Aigner Immobilien vom 22.01.2014

Bilder: Ulrich Lohrer