Domagkquartier: Wowobau errichtet bald 62 Eigentumswohnungen

Die Münchner Wowobau Wohnungsbaugesellschaft mbH erwirbt von der Stadt München ein knapp 3.800 Quadratmeter großes Grundstück auf dem Areal der ehemaligen Funkkaserne zwischen Frankfurrter Ring und Domagkstraße. Der Verkaufstart ist im Sommer geplant.

 

Auf dem Gelände zwischen dem Frankfurter Ring und der Domagkstraße (siehe Bebauungsplan oben) entsteht auf einer Fläche von rund 24 Hektar ein neues Stadtquartier. Es befindet sich im Bezirksteil Alte Heide des Münchner Stadtbezirks Schwabing-Freimann. Neben Wohnraum für die unterschiedlichsten Wohnbedürfnisse zeichnet sich das Areal durch großzügige Freiflächen, wie den mittig gelegenen, durch alten Baumbestand geprägten Domagkpark, aus.

Die Wowobau errichtet demnächst auf dem erworbenen Teilgrundstück 62 moderne Eigentumswohnungen als KfW 40 Energieeffizienzhaus. Rund 20 Wohnungen werden im München Modell angeboten, welches preisgünstiges Wohnen für Münchner Familien fördert. Die gut geschnittenen 2- bis 5-Zimmer-Wohnungen verteilen sich auf vier Häuser und liegen direkt am Park.

Für eine gute Verkehrsanbindung und Infrastruktur ist gesorgt. Mit der Trambahn ist man in wenigen Minuten an der Münchner Freiheit. Über die 5 Minuten entfernte Autobahn A9 und A99 hat man eine sehr gute Anbindung an sämtliche Autobahnen rund um München. Der Münchner Flughafen ist rund 25 Minuten entfernt. Direkt in dem neuen Stadtquartier entstehen mehrere Kitas, eine Grundschule sowie verschiedene Einrichtungen für den täglichen Bedarf und mit dem Fahrrad ist man in wenigen Minuten im Englischen Garten, Luitpoldpark, Olympiapark oder Petuelpark.

Der Verkaufsstart ist noch für diesen Frühsommer geplant.

Neben den Künstlerateliers werden mittlerweile auch bereits erste Wohnungen im neuen Quartier genutzt. So hat die städtische Wohnungsgesellschaft GEWOFAG im Domagkpark bereits einen Teil seiner umfangreichen Wohnanlagen fertig gestellt.

Quelle: Pressemeldung Wowobau vom 15.06.2015

Bild: Bebauungsplan Domagkquartier Landeshauptstadt München