Flughafen München: Auer Weber entwirft Airport-Academy

Im neuen LabCampus am Flughafen München errichtet der Baukonzern Ed. Züblin als Generalübernehmer für FMG die Airport Academy. Der Entwurf für das markante Gebäude stammt vom Münchner Architekturbüro Auer Weber.

 

Der auf einer Fläche von 70 Fußballfeldern entstehende Innovationsstandort LabCampus westlich des Münchner Flughafen nimmt weiter Gestalt an: Die Flughafen München GmbH (FMG) hat den Baukonzern Ed. Züblin als Generalübernehmer mit der Errichtung des neuen Trainingszentrum beauftragt. Das bisherige Ausbildungsgebäude befindet sich im Oberdinger Ortsteil Schwaig östlich des Flughafens.

Auer Weber haben für die neue Airport Academy ein markantes zweigeschossiges Betonfachwerk entworfen, das einen weiteren Baukörper mit drei Geschossebenen trägt. Abgeleitet ist die Formgebung des Tragwerks von der einzigartigen Erscheinung der Startbahnen und Rollwege des Münchner Flughafens aus der Luft gesehen. Auf einer Bruttogeschoßfläche von knapp 14.400 Quadratmetern entstehen großzügige Konferenzbereiche, technisch hochwertig ausgestattete Seminarräume in verschiedenen Größen sowie eine von einem Glasdach überragte Lobby. Im Erdgeschoß ist neben großzügigen flexibel nutzbaren Gastronomiebereichen auch ein zentraler Eventbereich vorgesehen, der bis zu 500 Gästen Platz bietet. Darüber hinaus beinhaltet es unter anderem weitere Büroeinheiten sowie attraktive Breakout-Räume für den Austausch innerhalb kleinerer Gruppen. Die Inbetriebnahme der neuen Airport Academy ist für Ende 2022 geplant
 

Bildnachweis: Visualisierung Airport Academy von Auer Weber