Burckhardt-Partner: Transfpormation

Alles verändert sich, ohne gänzlich zu vergehen. Es kommt darauf an, diese Prozesse ordnend zu begleiten." Dies ist das Moto zur Ausstellung über das Schweizer Architekturbüro Burckhart+Partner, dass sich mit Bauten wie dem Hochhaus der BIZ in Basel über die Grenzen hinaus bekannt wurde.

 

Mit  der Doppelausstellung Transformation präsentieren die renommierten Schweizer Architekten Burckhardt+Partner, in der Architekturgalerie München im Kunstareal und im Bunker, Arbeiten, die sich ganz den strukturellen Umformungs- und Veränderungsprozessen widmen.  
In der Architekturgalerie München im Kunstareal wird in drei atmosphärisch gestalteten Räumen Architektur in verschiedenen Betrachtungsweisen erleb- und greifbar. Die Ausstellung zeigt ein weites Spektrum von Arbeiten des Schweizer Büros Burckhardt+Partner, aus der annähernd 70-jährigen Bürogeschichte. Auch in dieser Ausstellung steht der Transformationsprozess im Vordergrund. Es geht es um Veränderung und um eine tiefgreifende Entwicklung aus etwas Bestehendem. „Das kann zu etwas ganz Neuem führen, aber auch zu einer Umnutzung des Existierenden“, erklärt Wolfgang Hardt, Partner bei Burckhardt+Partner. „Transformation heisst aber auch, Sehgewohnheiten zu ändern und neue Wahrnehmungen zu entwickeln.“ 

Burckhardt+Partner ist ein unabhängiges, in der Schweiz führendes Architektur- und Generalplanungsunternehmen. Die Firma wurde 1951 in Basel gegründet. Noch heute hat das auch international agierende Architekturbüro dort seinen Hauptsitz und führt mit Zürich, Bern, Lausanne und Genf vier weitere Standorte in der Schweiz sowie drei in Deutschland in Berlin, Stuttgart und Grenzach. Burckhardt+Partner hat die Architektur in der Schweiz wesentlich geprägt, sich stetig weiterentwickelt und zählt heute rund 400 Mitarbeitende

Transformation: Burckhardt+Partner

Zeit: bis  2. November 2019, Öffnungszeiten Architekturgalerie: Mo-Fr: 9.30 Uhr bis 19 Uhr, Sa: 9.30 Uhr bis 18 Uhr

Öffnungszeiten Bunker: Do, Fr 17-20 Uhr; Sa 15-18 Uhr

Orte:

Architekturgalerie München im Kunstareal, Türkenstrasse 30, 80333 München

Architekturgalerie München im Bunker, Blumenstrasse 22, 80331 München

 

Quelle: Architekturgalerie München

Bilder: Architekturgalerie München

 

Werke (Auswahl)

1954-1966: Verwaltungsgebäude und Kantine, Geigy, Werk Rosental, Basel, Schweiz

1965-1968: Hauptsitz Sandoz-France, Paris, Frankreich

1965-1968: Hauptsitz Sandoz, São Paulo, Brasilien

1967-1969: Aquarium und Vivarium, Zoologischer Garten Basel, Schweiz

1969-1970: Bürogebäude Sandoz, Barcelona, Spanien

1972-1976: Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), Basel, Schweiz

1980-1987: Forschungszentrum Nestlé Nahrungsmittel, Vers-chez-les-Blanc VD, Schweiz

1993-1994: Verwaltungsgebäude Basler Lebensversicherung, Basel. Schweiz

2006-2010: Institut für Verkehrstechnik BTU Cottbus, Senftenberg, Deutschland

2008-2012: Neubau und Sanierung Bibliotheken am Bauhaus Dessau, Deutschland

2009-2013: Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel, Deutschland

2010-2015: Wohnquartier Schorenstadt, Basel, Schweiz

2010-2016: Wohnhochhäuser sky lights schoren, Basel, Schweiz

2011: Umbau zum Hotel Adadía Retuerta S.A., Valladolid, Spanien

2011-2017: Center for Hybrid Nanostructures, Hamburg, Deutschland

2014-2018: Umbau Depot für das Museum der Bayerischen Geschichte, Regensburg, Deutschland

2015-2018: Erweiterung Staatliches Museum Schwerin, Schwerin, Deutschland

2016: Neugestaltung Vorfahrten Flughafen Zürich, Zürich, Schweiz

2017: Grosspeter Tower, Basel, Schweiz

2018: Schweizer Botschaft, Seoul, Südkorea