Max40: Ausgezeichnete junge Architekt(inn)en

Mit dem Preis max40 werden junge Architektinnen und Architekten für Werke in hoher Gestaltungsqualität ausgezeichnet. Von den fünf vergebenen Preisen erhielten auch die Münchner Architekten Fabian A. Wagner (schwarze Haus) und Benjamin Eder (Umbau Bergbauernhof) je einen Preis.

 

Vergeben wurde der Preis 2021 durch die acht BDA-Landesverbände Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. An dem Preis teilnahmeberechtigt waren in der Kammer eingetragene Architektinnen und Architekten, die am 1. Januar 2021 das 41. Lebensjahr noch nicht vollendet hatten und zum Zeitpunkt der Auslobung ihrer Tätigkeit in einem der auslobenden Bundesländer nachgingen. Der Preis max40 soll

auch dazu beitragen, in der Öffentlichkeit auf die Architekturqualität junger Büros aufmerksam zu machen und diese zur Diskussion zu stellen. Der Preis wird an realisierte Bauwerke vergeben und ist nicht dotiert.
 

Mit der Kategorie „Preis“ werden ausgezeichnet

Fabian A. Wagner / BUERO WAGNER, München: „Das Schwarze Haus“

Julian Chiellino, Felix Reiner, Sophie Reiner / studioeuropa, München: „Haus im Allgäu, Jengen“

Benjamin Eder, München: „Umbau eines Bergbauernhofes“

Sebastian Jud / JUDARCHITEKTUR BDA, Stuttgart: „Grundschule mit KiTa in Ulm“

Kristina Egbers / Ingenieure ohne Grenzen e.V: “Initiative Rising Star -Schulgebäude für Hopley Simbabwe”

Jan Keinath, Fabian Onneken / KO/OK Architektur, Leipzig/Stuttgart: „Kegelbahn Wülknitz“


Als „Anerkennung“ werden ausgezeichnet: 

Florian Kaiser, Guobin Shen / Atelier Kaiser Shen Architekten, Stuttgart: „Mikrohofhaus Ludwigsburg“

Till Gröner / supertecture gUG, Kaufbeuren: „fo(u)r friends – Schulerweiterung, Dhoksan, Nepal“

Jörg Seyfried, Adrian Psiuk / Seyfried Psiuk Architekten BDA, Schwäbisch Gmünd: „Gastropavillon und Ortsplatz Gemeinde Mutlangen“

Max Otto Zitzelsberger, München: „Warte Haus, Landshut“

Robert Ilgen / TAKTAK Architektur Szenografie, Schwallungen: „BUTZE! Sommertal, Fischbach/Rhön“


In die „Engere Wahl“ kamen: 

Christian Groß, Markt Rettenbach: „TAP Einfamilienhaus in Ortsmitte“

Jan Meier, Lena Unger / Meier Unger Architekten, Leipzig: „Haus Erler“

Felix Huber / Architekturbüro Huber, Kempten: „Wohnhaus Schwab, Kottgeisering“

Michael Bayr, Lukas Glatt, Manuel Guimaraes / Bayr Glatt Guimaraes Architekten, Augsburg: „Haus G am Ammersee“

Lina Maria Mentrup / Architekturbüro Mentrup, Oberbodnitz: „Wohnen an der Bergkette, Stadthagen“

Max Otto Zitzelsberger, München: „Erklär Anlage, Berngau“

Michael Schoener, Fabian Panzer / Schoener und Panzer Architekten BDA PartG mbB, Leipzig: „Judohalle Holzhausen, Leipzig“

Jörg Seyfried, Adrian Psiuk / Seyfried Psiuk Architekten BDA, Schwäbisch Gmünd: „Ballspielhalle, Aldorf

Benjamin Krampulz / fesselet krampulz architectes sia, Vevey,Michael Meyer / Meyer Architekten, Stuttgart: „Hotel Kitz, Metzingen“

Michael Iking / MKNG Architektur GmbH, München: „Umbau und Sanierung eines EDEKA-Centers, Abensberg“

Max Giese, Jakob Giese / Max und Jakob Giese Architektur, Gehlert: „Interventionen auf dem Biolandhof Schürdt“

Welche Potenziale damit ungenutzt bleiben zeigt die Ausstellung „max40 – Junge Architektinnen und Architekten 2021“, die der BDA Bayern in München präsentiert. Ab Freitag, 16. April sind die prämierten Arbeiten für 4 Wochen in der Architekturgalerie zu sehen. Anlässlich der Ausstellungseröffnung am 15. April 2021 um 18:00 Uhr werden unter dem Titel Young but built Wege und Möglichkeiten diskutiert, wie auch die nächste Architektengeneration Zugang zu interessanten Bauaufgaben bekommen kann, die ihnen den Weg in die Selbständigkeit ermöglicht. Das Gespräch wird per Live-Stream übertragen.

 

Max40: Junge Architektinnen und Architekten 2021

Ort: Architekturgalerie München im Kunstareal, Türkenstrasse 30, 80333 München

Zeit: Austellungsdauer 30. März bis 8.Mai 2021, Öffnungszeiten Di-Fr: 10.30 Uhr bis 18 Uhr, Sa: 10.30 Uhr bis 16 Uhr

 

Eröffnung: 15. April 2021, 18:00 Uhr

Begrüßung:
Nicola Borgmann, Direktorin Architekturgalerie München

Gäste:
Benjamin Eder, max40-Preisträger
Michael Hardi, Leiter Stadtplanung München
Dr. Max von Bredow, Vorstandsvorsitzender Quest AG
studioeuropa, max40-Preisträger
Fabian A. Wagner, max40-Preisträger
Dr. Doris Zoller, Ressortleiterin Bau, GEWOFAG (angefragt)

Moderation:
Prof. Lydia Haack, BDA Landesvorsitzende
Stephan Rauch, Referent für Nachwuchsförderung im BDA Landesvorstand

 

Bildnachweis (oben): Benjamin Eder, München, „Umbau eines Bergbauernhofes“ Fotograf: Sebastian Schels, München

Klein: Fabian A. Wagner, München, „Das schwarze Haus“ Fotograf: Florian Holzherr