Paul-Gerhardt-Allee: su und z Wettbewerbssieger für Wohnanlage

Der Wettbewerb für das Baugebiet WA 5 der Baywobau und der Münchner Grund in dem Neubauquartier Paul-Gerhardt-Allee ist entschieden. Das junge Architektenteam su und z Architekten gewann den ersten Preis und konnte sich damit gegen renommierte Mitbewerber durchsetzen.

 

Das Preisgericht vergab am 10. März 2016 beim Realisierungswettbewerb für das Baufeld WA 5 in dem Neubauquartier Paul-Gerhardt-Allee in Neupasing im Stadtbezirk Pasing-Obermenzing drei Preise. Mit dem ersten Preis wurde das junge Münchner Büro su und z Architekten mit studioB Landschaftsarchitektur ausgezeichnet.

Der zweite Preis ging an das Architekturbüro Lederer Ragnasdóttir Oei, Stuttgart, mit Helmut Hornstein, Landschaftsarchitekt, Überlingen, der dritte Preis an Bogevischs Büro mit Burger Landschaftsarchitekten, beide München.

Ausloberin war die Anders Wohnen GmbH, eine Projektgesellschaft der Baywobau Immobilien AG und Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH.

 

 

 

 

Die bebaubare Grundfläche des Baufeld WA5 umfasst 6500 Quadratmeter und befindet sich zwischen der Peter-Anders-Straße im Norden und der Berduxstraße im Süden. Nach Osten grenzt von einer Grünfläche getrennt das Baufeld WA6. Insgesamt ergeben sich aus den Vorgaben des Bebauungsplan eine Geschossfläche für das Baufeld WA 5 von 25.500 Quadratmetern, also von gut über 300 Wohnungen. In dem Allgemeinen Wohngebieten WA 5 ist der Bereich, für die eine Zahl von sechs Vollgeschossen als Höchstmaß festgesetzt, nur Baukörperabschnitte mit vier bzw. sechs Vollgeschossen und einer jeweiligen Gebäudelänge zwischen 25 Meter und 60 Meter zulässig. Im Wohngebiet WA 5 kann aber an der Peter-Anders-Straße bei Realisierung von nur fünf Vollgeschossen ein Höhensprung von nur einem Vollgeschoss auf vier Vollgeschosse erfolgen.

Quellen: Referat für Stadtplanung und Bauordnung der Landeshauptstadt München; Bebauungsplan Text- und Planteil

Bilder/Visualisierungen: su und z Architekten