Arabella-Park: Blackstone kauft den Weißen Riesen

Blackstones Europäische Core+ Plattform und Quincap Investment Partners haben vereinbart, das Objekt “Arabella Bogen“ in München zu erwerben. Die gemischt genutzte Immobilie verfügt über eine Gesamtfläche von rund 44.000 Quadratmetern.

 

Der Kaufpreis liegt bei nach Marktinformationen bei rund 170 Millionen Euro. Verkäufer ist eine Gesellschaft von Jargonnant Partners. Das Ensemble im Arabella-Park des Stadtbezirks Bogenhausen liegt verkehrsgünstig am Anfang des zentrumsnahen Bürostandortes Arabellapark direkt an der U-Bahn-Station Arabellapark.  Die Immobilie wird durch Officefirst, Blackstones exklusive Asset Management Plattform für Büroimmobilien in Deutschland, gemanagt. Jargonannt hatte die Immobilie unter der Bezeichnung Trikolon 2013 von der Investmentgesellschaft Babcock & Brown erworben. Die Bayerische Hausbau errichtete den Komplex Ende 2006 und verkaufte die Immobilie zusammen mit drei weiteren Objekten 2007 an Babcock & Brown.Blackstone und QUINCAP wurden beim Kauf durch Hengeler Mueller, CBRE und PricewaterhouseCoopers beraten.    
Quelle: Hengeler Mueller;

Bildnachweis: Cornerstone Real Estate Advisors GmbH

Barings vermietet 5.600 Quadratmeter im Arabella Bogen

Barings Real Estate Advisers, Teil der Barings LLC, eines der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager, hat damit seine Funktion als Asset Manager im „Arabella Bogen“ erfüllt. Eigentümer des Objekts in der Englschalkinger Straße 12 in der Parkstadt des Stadtbezirks Bogenhausen ist die luxemburgische JP Commercial 16 S.à.r.l.
Der „Arabella Bogen“ ist Bestandteil des Arabellaparks. 
Neu im „Arabella Bogen“ ist die Oskar Schunck GmbH & Co. KG, die ihren Firmensitz nach 62 Jahren von der Leopoldstraße in die Englschalkinger Str. 12 verlegen wird. Im 3. und 4. Obergeschoss wird der internationale Versicherungsmakler für Industrie, Verkehr und Logistik langfristig 1.500 Quadratmeter Bürofläche nutzen. Als exklusive Beraterteams waren die Savills Immobilien Beratungs-GmbH aus München und die Office Group, ebenfalls aus München, bei der Standortsuche und der Vermietung vermittelnd tätig.
Ein besonderes Highlight für die Nutzer des „Arabella Bogen“ wird die rund 30 Quadratmeter große Espressobar der Caffé Pol GmbH sein, die demnächst im Erdgeschoss der Elektrastraße 6 eröffnet.
Ebenfalls neu ist die bauart Konstruktions GmbH & Co. KG, ein Ingenieurbüro, dass sich 500 Quadratmeter Mietfläche in der Englschalkinger Str. 14 gesichert hat. Ellwanger & Geiger Real Estate GmbH war hierbei beratend aktiv. 
Des Weiteren hat der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Jürgen Mosig seine Kanzlei auf rund 650 Quadratmeter im 3. Obergeschoss der Elektrastraße 6 neu angesiedelt.
Zusätzlich hat die Microdoc Computersysteme GmbH, Bestandsmieter in dem Objekt, ihren Vertrag verlängert und um rund 450 Quadratmeter auf 1.250 Quadratmeter Büromietfläche erweitert, um sich den Standort Elektrastraße 6 und 6 a langfristig zu sichern. Die UniCredit Leasing GmbH hat sich kürzlich ebenfalls für den Verbleib im „Arabella Bogen“ entschieden und den Mietvertrag über circa 1.700 Quadratmeter Bürofläche verlängert. 
Barings Real Estate Advisers ist Teil der Barings LLC, eines der weltweit größten diversifizierten Immobilien-Investmentmanager. Die Gruppe ist ein aktiver Investor in den Bereichen Private- und Public-Equity sowie Debt und bietet Beratungsleistungen für Core-, Value-Add- und opportunistische Investments für institutionelle und andere qualifizierte Investoren weltweit.

Quelle: Pressemeldung Barings Real Estate Advisers vom 31,05.17