Trudering: Optima und Tristone erwerben Entwicklungsareal

In der Lehrer-Götz-Straße, erwarben ein Unternehmen ein Gewebegrundstück von einer Erbengemeinschaft. Geplant ist der Bau eines gemischt genutzten Komplexes.

 

 

Das am Lehrer-Götz Weg in der Nähe der Kirche St. Peter und Paul und am Bahnhof in Trudering-Riem geplante Gebäude mit bis zu 7.000 Quadratmeter BGF soll eine Tiefgarage für Gewerbe, Boardinghouse, Hotel und Wohnen enthalten. Das Gesamtvolumen im Auslauf liegt bei 50 Millionen Euro. Oliv Architekten wurden bereits beauftragt, das Areal einer neuen Nutzung zuzuführen. Die Investmentboutique Tristone ist eine Neugründung um Ferdinand Rock und Holger Lahm, die damit den ersten Ankauf in München vermelden kann. „Wir freuen uns sehr, dass wir nur vier Wochen nach der Gründung von Tristone Real Estate GmbH gemeinsam den ersten Ankauf durchführen konnten. Idealerweise planen wir an dem perfekt angebundenen Standort im Münchener Osten bis zu 100 Wohnungen“, teilen die Brüder Laub der Optima-Aegidius Firmengruppe als Leadinvestor bei dem Projekt mit.

Die Optima-Aegidius-Firmengruppe hat damit derzeit neben dem Corpus Paket gemeinsam mit Metropolian, dem Diamalt-Teil „The Malt“ von der Isaria Wohnbau AG und zwei Projekten im Münchener Osten rund 1.000 Wohnungen auf bereits erworbenen Grundstücken in der Pipeline.

Quelle: Pressemeldung von Optima-Aegidius-Firmengruppe und Tristone Real Estate vom 02.03.2020

Bildnachweis: Lehrer-Götz-Weg mit der Pfarrkirche St. Peter und Paul, Foto: Ulrich Lohrer