Ottobrunn: GIEAG entwickelt großes Gewerbegebiet

Auf dem Finsinger Feld beim Landschaftspark Hachinger Tal wird die Immobilien-AG ein 85.000 Quadratmeter großes Gewerbegebiet entwickeln. Der erste von zwei Bauabschnitten mit Investitionsvolumen von rund 160 Millionen Euro wurde nun erworben.

 

Die GIEAG Immobilien AG entwickelt ein rund 85.000 Quadratmeter großes Gewerbegebiet am Finsinger Feld in Ottobrunn südlich von München. In einem ersten Schritt wurde nun das westliche Teilgrundstück mit mehr als 43.500 Quadratmeter und einem Investitionsvolumen von rund 160 Millionen Euro angekauft. Das zweite Teilgrundstück mit einer Größe von mehr als 41.000 Quadratmetern soll bis spätestens Mitte 2020 folgen. Beide Teilareale sind derzeit teilweise bebaut; eine Zwischennutzung der bestehenden Hallenflächen ist vorgesehen. Insgesamt beläuft sich die Projekt-Pipeline von GIEAG mit dem neuen Projekt nun auf aktuell rund 1,15 Milliarden Euro.

Der Münchner Projektentwickler und Bestandshalter plant für das Areal eine Anpassung des bestehenden Baurechts im Rahmen eines Architektenwettbewerbs. Angedacht ist die Weiterentwicklung der bisherigen Nutzung zu einem modernen Campusareal, das Gewerbe und gegebenenfalls weitere Nutzungsarten vereint.

„Wir sehen aktuell und weiterhin eine sehr attraktive Marktlage für die Entwicklung von großflächigen Büroobjekten in und um München. Das Projekt Finsinger Feld bietet uns hierbei hervorragende Möglichkeiten der Standortentwicklung im direkten Umfeld Münchens“, sagt Philipp Pferschy, Vorstand der GIEAG Immobilien AG.

Das Gewerbegebiet in Ottobrunn liegt nur wenige Minuten entfernt an der südöstlichen Stadtgrenze von München. Über die A99 und A8 ist die Gemeinde direkt an die bayerische Hauptstadt und das Umfeld angebunden.

Gesamte Projekt-Pipeline erreicht damit Volumen von rund 1,15 Milliarden Euro

Quelle: Pressemeldung GIEAG München, 24. Oktober 2019

Bildnachweis: Landschaftspark Hachinger Tal Ottobrunn, Foto: Ulrich Lohrer