Altstadt: Transaktion am Promenadeplatz

Der Promenadenplatz und die anschließende Pacellistraße gelten als eine der besten Adressen Münchens. Nun wurde dort ein denkmalgeschützten Geschäftshauses verkauft – der Kaufpreis liegt im „hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich“.

 

Die unter Ensembleschutz befindliche Immobilie in der Pacellistraße 2 am Promenadeplatz im Kreuzviertel der Münchner Altstadt verfügt über eine Mietfläche von 2700 Quadratmetern. Über die Käufer und Verkäufer machte die mit der Transaktion beauftragte BGA Invest aus Grünwald keine Angaben.  

Das Objekt besteht aus einem Vorderhaus, das nach dem Krieg wiederaufgebaut wurde, sowie einem 1980 erbauten Hinterhaus. Die 14 Gewerbeeinheiten werden als Einzelhandels-, Praxis- sowie als Büroflächen genutzt und sind vermietet. Die Einzelhandelsfläche im Erdgeschoss wird ab April 2021 zur Wiedervermietung frei.

Die Immobilie liegt im Herzen von München, welcher mit Grünanlage, mehreren Museen und Gastronomie als sehr begehrt gilt. Der Marienplatz, die Oper und die Frauenkirche liegen nur wenige Fußminuten entfernt, entsprechend exzellent ist die Anbindung an den ÖPNV durch nahegelegene Haltstellen der U- und Straßenbahnen.

Der Transaktionsberater BGA Invest aus Grünwald hat einen Exklusivauftrag für ein Wohn- und Geschäftshaus in Münchner Top-Lage erfolgreich abgeschlossen.

Quelle: Pressemeldung BGA Invest vom 19.10.2020

Bildnachweis: BGA Invest