Neuhausen: ehret+klein verkauft Wohn- und Einzelhandelsobjekt

Eine Projektgesellschaft des Starnberger Projektentwicklers Ehret+ Klein, die Munich Prime Asset Renatastraße 20, hat ein im Bau befindliches Wohn- und Geschäftshaus verkauft. Der Käufer ist ein ungenannter Privatinvestor.

 

Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart. Der Verkauf erfolgte im Rahmen eines Asset-Deals. Der Wohn- und Geschäftsneubau in der Renatastraße 20a im Bezirksteil Neuhausen des Münchner Stadtbezirks Neuhausen-Nymphenburg umfasst eine Mietfläche von rund 2.820 Quadratmeter Geschossfläche (BGF) mit dreieinhalb Geschossen und einer Tiefgarage. Außer 17 Wohnungen, die in den drei oberen Stockwerken liegen, entsteht eine Einzelhandelsfläche im Erdgeschoss. Als Vormieter des ehemaligen Gewerbegebäudes wird EDEKA diese Mietfläche beziehen. Die Fertigstellung des Gebäudes wird in Quartal 4 / 2021 erfolgen. 

„Mit der Renatastraße 20a haben wir ein mischgenutztes Objekt mit moderner Einzelhandels-Filiale und neuem Wohnraum entwickelt, der Münchens Stadtteil Neuhausen  nachhaltig stärkt. Der erfolgreiche Asset-Deal bestätigt uns in unserer Entscheidung auch weiterhin mischgenutzte Immobilien zu realisieren,“ erläutert Stefan Klein, geschäftsführender Gesellschafter der Ehret+Klein GmbH. 

Auf Verkäuferseite beratend tätig war die GSK STOCKMANN Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaftsgesellschaft mbB.

 

Quelle: Pressemeldung Ehret + Klein vom 13.01.2021

Bildnachweis: Ehret + Klein