Taufkirchen: Invesco Real Estate kauft Kühlhalle Multifresh

Der Kauf erfolgte im Auftrag für einen langjährigen deutschen institutionellen Investor. Verkäufer der Immobilie ist ein langjähriges Joint-Venture aus Isarkies Wohn- und Gewerbegrund Holding GmbH  und MB Park Deutschland GmbH.

 

Bei dem Objekt in der Karwendelstraße des MB Park in Taufkirchen südlich von München handelt es sich um ein komplett neu gebautes, multifunktionales Gebäude in Stahl-/Stahlbetonbauweise mit Flachdach, das auch im Hinblick auf ESG modernste Standards erfüllt. Die Immobilie mit einer Gesamtmietfläche von rund 7.600 Quadratmeter ist an drei Unternehmen voll vermietet. Alle Mieter sind mittelständische, inhabergeführte Großhändler und Logistikpartner für Lebensmittel, insbesondere Obst und Gemüse, mit einem Umsatz von zusammen über 30 Millionen Euro pro Jahr.

 „Das Gesamtpaket ist perfekt für uns und unseren Kunden, der u.a. die Strategie verfolgt, in logistische Kernstandorte in Deutschland zu investieren. Mit einer Mietdauer von 15 Jahren und einer Option auf Verlängerung ist die Transaktion zudem langfristig angelegt“, sagt William Ertz, ManagingDirector - Fund Management bei Invesco Real Estate in München. Invesco Real Estate ist die Immobilien-Investment-Einheit von Invesco Ltd, einem an der New Yorker Börse notierten Aktiengesellschaft mit einem weltweit verwalteten Vermögen von 86 Milliarden Euro. ,„Vor allem aber hat das Gebäude das, was alle Immobilien brauchen: eine optimale Lage. Das Objekt liegt etwa elf Kilometer Luftlinie vom Münchner Stadtzentrum entfernt. Große und gut erschlossene Standorte in der Nähe der Stadtzentren sind rar geworden und entsprechend begehrt,“ ergänzt Tina Kroll, Director-Transactions von Invesco Real Estate. Der Standort verläuft parallel zur Autobahn A995, einer wichtigen Zubringerstraße zum Münchner Stadtgebiet. Über die Anschlussstellen Oberhaching und Sauerlach ist die Immobilie an das Autobahnnetz angebunden, über das Autobahnkreuz München Süd gelangt man zur A8 und zur Ostumfahrung Münchens über die A99 im Norden und Nordosten der Landeshauptstadt.

Nachhaltigkeit-Zertifikat für das Logistikobjekt

Die Kühllogistik-Immobilie hat eine Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. Die DGNB-Zertifizierung nimmt den gesamten Lebenszyklus eines Projekts und seine Auswirkungen auf Umwelt und Ressourcenverbrauch in den Blick. Die drei zentralen Nachhaltigkeitsbereiche Ökologie, Ökonomie und Soziokulturelles fließen gleichgewichtet in die Bewertung mit ein. „Weil Kühllogistik notwendig, der Energieverbrauch aber hoch ist, haben wir konsequent Verbesserungen der Nachhaltigkeit umgesetzt“, sagt Andreas Roemer, Geschäftsführer beim Projektentwickler MB Park „Das Dach ist mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet. Der Strom wird nicht ins Netz eingespeist, sondern direkt von den Mietern genutzt, wodurch etwa 50 bis 60 Prozent des Energiebedarfs der Immobilie gedeckt werden.“ Außerdem wird das Büro über die Wärmerückgewinnung der Kühlanlagen beheizt, fügt Christoph Kagerer, Geschäftsführer beim Joint-Venture Partner Isarkies, an. Zudem wurde um das Objekt „fit für die Zukunft zu machen“ auf eine extensive Dachbegrünung, zahlreiche E-Ladesäulen und hochwertige Objektausstattung Wert gelegt.

Invesco Real Estate wurde rechtlich durch Gleiss Lutz Rechtsanwälte und der Verkäufer von GSK Stockmann beraten. 

Quelle: Pressemeldung Invesco Real Estate vom 10.11.2022

Bildnachweis: © Invesco Real Estate