Milbertshofen: Family Office entwickelt Büroloft Neue Siederei

Das Family Office Dr. Schnell entwickelt auf seinem Münchner Firmengelände ein neues Industrial Loft-Gebäude, das unterschiedliche Nutzungen wie Büro, Labor und Gastronomie erlaubt. 5.000 Quadratmeter sind bereits vor Baubeginn vermietet.

 

Die „Neue Siederei“ in der Taunusstraße 21-23 in Milbertshofen im 11. Stadtbezirk im Münchner Norden, die von Igor Cerwinski und Michael Mumme von GSP Architekten entworfen wurde, wird über rund 24.000 Quadratmeter moderne Büro-, circa 800 Quadratmeter Archivflächen sowie rund 250 Pkw-Stellplätze verfügen.

Colliers International ist in einer Lead-Funktion mit der Vermarktung der „Neuen Siederei“ beauftragt. Peter Bigelmaier, Head of Office Letting München: „Das neue Industrial Loft-Gebäude entspricht den Anforderungen der Arbeitswelt 4.0. Digitale Strukturen und moderne Formen der Zusammenarbeit geben hier schöpferischen Prozessen einen Freiraum, da die Flächen flexibel und kommunikativ gestaltet werden und somit Nutzungskonzepte von morgen ermöglichen. Die bereits vor Grundsteinlegung große Nachfrage zeigt uns, dass der Markt an diesem Standort genau solche Flächen benötigt. So konnten bereits ca. 5.000 Quadratmeter an ein führendes Softwareentwicklungsunternehmen vermietet werden.“ Philipp Schnell, Bauherr der „Neuen Siederei“, ergänzt: „Als Familienunternehmen sind wir in jeder Generation darauf bedacht innovativ und zeitgemäß zu agieren. Mit der ´Neuen Siederei´ gehen wir hier einen weiteren Schritt und ermöglichen neue kreative Arbeitswelten, die zukünftigen modernen Standards gerecht werden.“

Der Standort der „Neuen Siederei“ im Münchner Norden nahe BMW Welt, BMW Forschungs- und Innovationszentrum (FIZ), Parkstadt Schwabing sowie Olympiapark bietet eine sehr verkehrsgünstige Lage mit u.a. schneller Erreichbarkeit des Flughafens in ca. 30 Minuten. Besonders die Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr ist durch U-Bahn- und Busverbindungen – in wenigen Gehminuten entfernt – gegeben.

Zur Grundsteinlegung der „Neuen Siederei“ am 16. Juli wird vor Ort der Münchner Wirtschaftsreferent Clemens Baumgärtner sein: „Ich freue mich sehr, dass mit der ´Neuen Siederei´ der Münchner Norden als Wirtschaftsstandort weiter aufgewertet wird. Zudem wird hier nicht nur ein hochmodernes und nachhaltiges Gebäude entwickelt, sondern es entstehen auch Büroflächen, die unsere Landeshauptstadt dringend benötigt.“

Die „Neue Siederei“ wird über repräsentative Lobbys, Gastronomie im Erdgeschoss, eine große Dachterrasse im sechsten Obergeschoss, Fahrradstellplätze mit Umkleiden sowie Duschen verfügen. Aufgrund der nachhaltigen Bauweise und des energiesparenden Gebäudebetriebs wird eine Zertifizierung mit LEED-Gold angestrebt. Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2020 geplant. Für die TGA-Planung zeichnet die Energietechnik Müller (ETM) verantwortlich, die Projektsteuerung hat Thomas Schwabenbauer mit seiner Project Control Ingenieurgesellschaft übernommen.

Weitere Informationen:

www.neue-siederei.de

Quelle: Pressemeldung Colliers International München, 2. Juli 2019

Fotocredits :„Neue Siederei“ München, Innenhof. Bild: © IONOMO GmbH; "Neue Siederei“ München, Moderne Büroflächen. Bild: © kloetzldesign GmbH; „Neue Siederei“ München, Dachterrasse im 6. Obergeschoß. Bild: © kloetzldesign GmbH