Gauting: Baustart für Neubau mit 52 Mietwohnungen

Der Erlanger Projektentwickler Sontowski & Partner feiert Grundsteinlegung für ein Wohn- und Geschäftshaus auf ehemaligem Gautinger Grundschulareal. Die Fertigstellung des Gebäudes ist im Sommer 2021 geplant.

 

Auf dem gut 4.500 Quadratmeter großen Areal in der Bahnhofstraße in Gauting entsteht ein gemischt genutztes Wohn- und Geschäftshaus mit etwa 8.700 Quadratmeter Bruttogrundfläche. Im Erdgeschoss realisiert Sontowski & Partner Gewerbeflächen. Hier haben der Lebensmitteleinzelhändler EDEKA und die Drogeriemarktkette dm langfristige Mietverträge abgeschlossen. „Mit unserem Projekt sichern wie die Nahversorgung in Gauting. Durch die zentrale Lage sind die Märkte fußläufig erreichbar. Das bedeutet kurze Wege und weniger Verkehr. Die Nähe zum Hauptbahnhof bringt auch Vorteile für die zahlreiche Pendler mit sich, die bequem ihren Einkauf mit dem Heimweg verbinden können“, erklärt Johannes Pohl, Projektverantwortlicher von Sontowski & Partner.

Als Generalunternehmer wurde das Traditionsunternehmen Mauss Bau engagiert, mit dem Sontowski & Partner eine langjährige Partnerschaft verbindet. Nach Fertigstellung der Bodenplatte beginnen in den kommenden Tagen die Hochbauarbeiten. Mit der Fertigstellung des Rohbaus rechnet Sontowski & Partner im zweiten Quartal 2020, die endgültige Fertigstellung ist für den Sommer 2021 geplant.

In den nächsten Monaten werden auf dem Grundstück an der Bahnhofstraße drei Baukörpern mit jeweils vier Obergeschossen entstehen. Neben 52 Mietwohnungen werden auch zwei Praxisflächen Platz finden, die künftig von einer Kinderarzt- und einer Logopädie-Praxis genutzt werden. Die modernen Wohnungen mit 1 bis 4 Zimmern sind gleichermaßen auf Alleinstehende wie Familien zugeschnitten. In der hauseigenen Tiefgarage stehen 96 PKW-Stellplätze zur Verfügung. Für den Einzelhandel sind 43 oberirdische Stellplätze reserviert. Mit einem durchdachten Begrünungskonzept werden zudem das Erscheinungsbild und die Aufenthaltsqualität der Ortsmitte aufgewertet.

„Wir haben seinerzeit unter dem Motto ‚Zukunft statt Stillstand‘ für dieses Projekt geworben. Heute wird diese Zukunft zum ersten Mal richtig greifbar. Ich danke den Projektunterstützern und wünsche allen am Bau Beteiligten einen guten und unfallfreien Bauablauf“, führte Pohl während seiner Ansprache aus.

 

Quelle: Pressemeldung Sontowsky & Partner, Erlangen / Gauting, den 24. Oktober 2019

Bildnachweis: Visualisierung RKW+ / Sontowsky & Partner

Baupläne für Wohn- und Geschäftshaus

Der Bauträger und Investor Sontowski & Partner group (S&P) aus Erlangen plant auf dem ehemaligen Grundschulareal den Bau eines Wohn- und Geschäftshauses. Es sollen 52 Wohnungen, Einzelhandels- und Büroflächen entstehen. Die Bürger der Gemeinde können bis Anfang Mai Anregungen einreichen.Der Bauträger und Investor Sontowski & Partner group aus Erlangen plant in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gauting auf dem 4.530 Quadratmeter großen Areal der ehemaligen Grundschule von Gauting den Bau eines neuen, lebendigen Stadtquartiers.

Das geplante Vorhaben wurde bereits mehrfach vorgestellt, zuletzt in der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates Ende Januar diesen Jahres und fand, wie bereits im Zuge des Investorenauswahlverfahrens breite Zustimmung in der Runde der anwesenden Gemeindevertreter. Das Stadtbild prägt das Gebäude im Wesentlichen durch drei helle viergeschossige Wohngebäude welche auf einem ebenerdig durchgehenden Sockelgeschoss platziert sind und in Ihrer Position vorgegebene Raumkanten gekonnt aufnehmen. Insbesondere durch die Geschossigkeit im Bereich der Wohnnutzung gelingt es, das bislang vorhandene blockartige Gefüge der ehemaligen Grundschule entlang der Bahnhofstraße aufzubrechen und Zwischenräume zu schaffen.

Neben der Wohnnutzung in den Obergeschossen beinhaltet das Sockelgeschoss den gewünschten Einzelhandel. Vor allem die Belegung mit einem EDEKA-Lebensmittelmarkt und einem DM- Drogeriemarkt soll zukünftig wieder mehr Kaufkraft in der Gemeinde selbst binden und somit auch zur Stärkung des in der Bahnhofstraße vorzufindendem kleinflächigen Einzelhandels beitragen.

Insgesamt entstehen 3.300 Quadratmeter Wohnfläche verteilt auf 52 Wohnungen, 2.570 Quadratmeter Einzelhandelsfläche sowie 280 Quadratmeter Büro- und Dienstleistungsfläche.

Die Planungen übernahm das Architekturbüro RKW aus Düsseldorf.

Am gestrigen Abend wurde das Projekt offiziell im Rathaus, gemeinsam mit dem Bauherrn und den Architekten, vorgestellt. Alle Unterlagen des Projektes sind bis zum 5. Mai im Rathaus einsehbar. Darüber hinaus stand Sontowski & Partner in einer ganztägigen Veranstaltung interessierten Bürgern Rede und Antwort zum Projekt. Auch die benachbarte Grundschule wurde mit einem Treffen des El- ternbeirates eingebunden. So wurde sichergestellt, dass während der Bauphase ein reibungsloser Ablauf des Schulalltags für die Kinder der Grundschule gewährleistet ist. Anregungen und Einwendungen zu dem Projekt können unter beteiligung@gauting.de oder per Post eingereicht werden.

Die Besonderheit: Bis Anfang Mai können die Bürger der Gemeinde Gauting Namenvorschläge für das Quartier postalisch an die Gemeinde senden oder persönlich an der Gewinnbox im Rathaus ab- geben. Eine Jury aus Vertretern der Gemeinde und sontowski & partner wird dann aus den Vorschlägen über den Namen entscheiden. Der Gewinner erhält einen „Gautinger Warenkorb“ im Wert von 500 Euro.

Quelle: Pressemeldung S&P vom 07.04.2017

Bildnachweis: RHW/ via Presse S&P