Gauting: Wohnanlage Baderhof wächst in die Höhe

Die Vilgertshofer Firmengruppe errichtet mit dem Baderhof zwei Mehrfamilienhäuser am Hauptplatz direkt an der Würm. Angeboten werden 18 Eigentumswohnungen in verschiedenen Größen und zu unterschiedlichen Quadratmeterpreisen.

 

Im Ortszentrum der Gemeinde Gauting, wo sich früher die Römerstraßen kreuzten, gegenüber dem alten E-Werk und dem dazugehörenden ehemaligen Arbeiterhaus, errichtet die Vilgertshofer Firmengruppe den Baderhof in der Schloßstraße 2. Die Grundstückseigentümer haben sich in die Objektgesellschaft Baderhof zusammengetan. Dem Baustart waren jahrelange Diskussionen über die Errichtung der Wohnanlage vorausgegangen. Die Gegner des Bauvorhabens kritisieren die dichte Bebauung und die Architektur nach dem Entwurf der Münchner Schätzler Architekten. Sie hebt sich deutlich von der umliegenden Bebauung des ehemaligen Dorfkerns sowie der höher gelegenen Villenkolonie am Bahnhof ab. Bei der letzten Gemeinderatswahl hatten die Gegner des Vorhabens, SPD und Grüne, allerdings ihre Mehrheit verloren.  „Die moderne, geradlinige Architektur, die Gestaltung mit dem herausragenden Erker sowie die umlaufende Attika mit einer farbig abgesetzten Rillenstruktur, definiert ein harmonisches und hochwertiges Erscheinungsbild“, heißt es in der Projektbrochüre des Anbieters.

Auf dem sogenannten Grill-Gelände, wo sich früher eine Tankstelle, Werkstatt, Bauernhof und Getränkemarkt befand,  entstehen zwei Gebäude mit Penthousewohnungen sowie großen Maisonettewohnungen (verteilt auf 2-3 Etagen). Die Wohnungen haben entweder Dachterrassen mit begrünten Dachgärten oder Gartenanteile im Erdgeschoss. Die 18 Wohnungen mit 59 bis 156 Quadratmeter kosten zwischen 5900 bis 8150 Euro pro Quadratmeter.

Weitere Informationen:

Baderhof GmbH: Baderhof Gauting (Objektseite der Projektentwicklers)

Schätzler Architekten: Projekt Wohnanlage Baderhof Gauting

 

 

Quellen: Brochüre Baderhof; Pressemeldungen: http://www.merkur.de/lokales/starnberg/gauting/grill-areal-gauting-resolution-letztes-mittel-5259270.html ; https://www.wochenanzeiger-muenchen.de/mc3bcnchen/hier-muss-etwas-passieren,62764.html