Pullach: Das letzte erhaltene Siedlungshaus der Gartenstadt

In 1920er Jahren wurde zwischen Höllriegelskreuth und Pullach die Gartenstadt Pullach erbaut. Von den ursprünglichen Häusern sind nur wenige erhalten, das einzige unverändert erhaltene Haus ist das von Richard Riemerschmid entworfene Holz-Fertighaus.

 

In den 1920er-Jahren wurde das Fertighaus in der Josef-Heppner-Str. 11 in der Gemeinde Pullach errichtet. Dieses einzig unveränderte Siedlungshaus der Gartenstadt wurde nach einem Typenentwurf des bekannten Architekten Richard Riemerschmid erbaut. Das zweigeschossige Holzhaus mit Zeltdach zeichnet sich durch eine einfache Formsprache aus.

 

 

 

Quellen: Georg Paula, Timm Weski – Denkmäler in Bayern, Landkreis München, Seite 238

Bildnachweis: Fotos von Ulrich Lohrer