Rosenheim: Optima-Aegidius erwirbt 163 Wohnungen

Die Münchner Optima-Aegidius Firmengruppe startet eine Portfolio-Offensive.  Mit dem Ankauf des Wohnungspakets Riverside in Rosenheim wurden von einem süddeutschen Immobilienunternehmens rund 12.000 Quadratmeter Wohnfläche übernommen. 

 

 

Das Wohnungsportfolio Riverside wurde über BNP Paribas Real Estate in einem strukturierten Verfahren angeboten. „Das Riverside befindet sich direkt an der Mangfall, einen Steinwurf entfernt von der Rosenheimer Altstadt“, erläutern die Brüder Laub, Vorstände der Optima Firmengruppe. Offenbar planen sie demnächst noch weitere größere Wohnungskäufe. „Das ist für uns der perfekte Auftakt zur Erweiterung unseres Wohnungsbestandes von derzeit 700 Einheiten auf mindestens 2.000“, so die Brüder Laub. Bei der Verkäuferin handelt es sich vermutlich um die Wohnungsgesellschaft GBW. Sie plante ihre drei Wohnhochhäuser aus den 1970er-Jahren an der Innsbrucker Straße ursprünglich zu verdichten und zu modernisieren. Laut Medienberichten gab es aber dagegen Widerstand von Seiten einiger Mieter, die aufgrund der Sanierungsmaßnahmen Mieterhöhungen befürchteten.

Finanzierungspartner der Optima-Aegidius Firmengruppe war die Stadtsparkasse München, Dr. Axel Anker von der Kanzlei Zirngibl hat den Prozess für die Käufer betreut. 

Quelle: Pressemeldung Optima –Aegidius-Firmengruppe; Chiemgau24

Bildnachweis: Rosenheim, Innsbrucker Str, © Optima –Aegidius-Firmengruppe