Metamorphose im Lehel

Die Metropolian Liegenschaften lässt im Luxusviertel am Englischen Garten ein Gewerbeobjekt in Eigentumswohnungen umwandeln. 

 

 

Im dicht bebauten Münchner Nobelviertel Lehel sind Neubauwohnungen rar. Mit der Umwandlung einer ehemaligen Gewerbeimmobilie durch Oliv Architekten schafft die Metropolian Liegenschaften bis 2023 nun 39 Wohnungen.

Dazu werden zwei 1988 erbaute postmoderne Gebäudeteile in der Seitzstraße 16 rück- und neugebaut. „Begrünte Fassaden, ein Skydeck und eine avantgardistische Nachverdichtung im Innenhof schaffen Identität und eine völlig neue Architektursprache“, so die Beschreibung der Architekten.

Angeboten werden 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen von 27 bis 205 Quadratmeter.  Die hochwertig mit Eichenparkett und Smart-House-System ausgestatteten Luxuswohnungen werden zu Quadratmeterpreisen um 20.000 Euro offeriert.

Quelle: Metropolian Liegenschaften, Olive Architekten, immobilienscout24

Bildnachweis:  © Schuckies Architekturvisualisierungen, Metropolian Liegenschaften