Sendling: Münchenbau startet mit Bau des Wohnensemble Steinerstraße

In fünf Bauabschnitten entsteht ein Wohnquartier mit 288 Eigentumswohnungen sowie einem Café einer Krippe und -Kindergarten für 74 Kinder. Die Fertigstellung ist  für Sommer 2026 geplant.

 

Der Münchner Bauträger und Projektentwickler MünchenBau hat mit dem Aushub der Baugrube für sein neues Wohnbauprojekt in der Steinerstraße 16-18 und 20a in im Bezirksteil Untersendling des Münchner Stadtbezirks Sendling begonnen. Bis 2026 sollen auf rund 21.800 Quadratmetern 288 Wohnungen unterschiedlicher Größe, eine Kinderkrippe, ein Kindergarten und ein Café entstehen. Die Fertigstellung des ersten von fünf Bauabschnitten ist für Sommer 2023 geplant.
„Nach Erhalt der Genehmigung für den Neubau des Wohnensembles haben wir nun mit dem Aushub der Baugrube begonnen“, erklärt Friedrich Neumann, Gründer und Geschäftsführer von MünchenBau. „Mit drei Innenhöfen – dem Wohnhof, dem Spielhof und dem Stadthof – sowie zahlreichen Terrassen, Balkonen und Loggien bieten wir Familien ausreichend Rückzugsorte. Corona hat uns gezeigt, dass Bewohner mehr Außenflächen benötigen, da sie mehr Zeit zu Hause verbringen“, ist sich Neumann sicher.
Auf dem etwa 7.900 Quadratmeter großen Grundstück sollen bis 2026 288 familiengerechte, frei finanzierte Eigentumswohnungen mit einer Durchschnittsgröße von 64 Quadratmetern errichtet werden.
Darüber hinaus hat der Projektentwickler soeben den Mietvertrag mit dem künftigen Betreiber der Kinderkrippe und des Kindergartens abgeschlossen. Martina Decker, Prokuristin bei MünchenBau: „Wir haben uns für die Wichtel-Akademie entschieden, weil uns das pädagogische Konzept überzeugt. Es wird einen Kindergarten mit zwei Gruppen für 50 Kinder und eine Kinderkrippe mit zwei Gruppen für 24 Kinder geben.“
Neben der „Steinerstraße“ realisiert MünchenBau aktuell in der bayerischen Landeshauptstadt das Wohn- und Geschäftsensemble „Belvedere“ in Pasing-Obermenzing sowie das Bürobauprojekt „Denisstraße Lichthöfe“ in der Maxvorstadt. Darüber hinaus errichtet der Projektentwickler in Staufen, dem Heimatort des Gründers, das Wohnbauprojekt „Zuhause im Bachtal“.

 

Quelle: Pressemeldung MünchenBau vom 2. November 2020

Bildnachweis: Visualisierung Münchenbau