Berg am Laim: GEWOFAG erwirbt 200 Wohnungen von Büschl-Projekt

Die GEWOFAG will neue Wege beim Neubau bezahlbaren Wohnraums in München beschreiten. In Zusammenarbeit mit der Büschl-Unternehmensgruppe sollen über 200 bezahlbare Wohnungen an der Truderinger Straße in Berg am Laim entstehen und von der GEWOFAG übernommen werden. 

 

Einen entsprechenden Vertrag haben die beiden Unternehmen kürzlich unterzeichnet.  Die GEWOFAG beabsichtigt, ein ganzes Baufeld einer größeren Büschl-Entwicklung schlüsselfertig zu übernehmen. Das Baufeld befindet sich auf einem bislang unbebauten Acker zwischen Truderinger Straße, Roßsteinstraße und im Bezirksteil Josephsburg des Münchner Stadtbezirks Berg am Laim.

„Mit der Übernahme von über 200 schlüsselfertigen Wohnungen werden wir unseren Bestand an gefördertem und preisgedämpften Wohnraum erweitern ohne unsere eigenen Baukapazitäten zu belasten. Das ist ein sehr interessantes Modell, um geförderte Wohnungen frühzeitig dauerhaft zu sichern. Zukünftig werden wir solche Kooperationen verstärkt in Betracht ziehen“, erläutert Dr. Klaus-Michael Dengler, Sprecher der Geschäftsführung der GEWOFAG. „Die GEWOFAG als städtische Wohnungsbaugesellschaft ist die ideale Partnerin, wenn es um geförderten Wohnraum geht. Die Entwicklung werden wir in enger Abstimmung durchführen. Eine solche Zusammenarbeit könnte auch der Grundstein für weitere gemeinsame Projekte sein“, ergänzt Ralf Büschl, Vorsitzender der Geschäftsführung der Büschl-Unternehmensgruppe.
Aktuell befindet sich das Projekt noch in der Phase des Bebauungsplanverfahrens. Grundlage für die Ausarbeitung des Bebaungsplans bildet ein Entwurf der 03Architekten, der aus einem städtebaulichen Wettbewerb als Sieger hervorging.

 

Quelle: Pressemeldung GEWOFAG vom, 14. Januar 2021

Visualisierung: 03Architekten